• aktualisiert:

    KNETZGAU

    Wort zum Sonntag: Erntedank lädt ein zum Innehalten und Erinnern

    Wort zum Sonntag: Erntedank lädt ein zum Innehalten und Erinnern
    _

    Geknipst wird hier. Geschaut wird daheim.“ Ich habe einen humorigen Kollegen, der mit diesen Worten die jederzeit und ungehemmt tätigen Fotografen ein bisschen auf die Schippe nimmt.

    Da ein Foto, dort ein Selfie, Sonnenuntergang hier und Gipfelkreuz da. Spätestens seitdem Handys wunderbare Bilder in hervorragender Qualität machen, sind uns kaum noch Grenzen gesetzt zum immerwährenden Fotografieren.

    „Geknipst wird hier. Geschaut wird daheim.“ Schauen Sie zuhause? Lassen Sie die stimmungsvollen Momente des Urlaubs oder der Wandertour in einer ruhigen Stunde nachklingen?

    Ich komme oft heim, die Bilder auf der Speicherkarte werden kopiert und gesichert. Und liegen im digitalen Speicher. Andere Dinge und Aufgaben rücken in den Vordergrund und die Bilder in Vergessenheit.

    Übrigens formulierte schon ein Beter in der Bibel, im Alten Testament: „Wie schnell eilen die Jahre vorüber! Wie rasch schwinden wir dahin! Mach uns bewusst, wie kurz das Leben ist, damit wir unsere Tage weise nutzen!“

    Aber Moment! Zu meiner Ehrenrettung kann ich sagen, dass ich die Bilder des zurückliegenden Jahres dann doch noch vor Silvester für meinen persönlichen Jahresrückblick sichte und dadurch viele wertvolle Augenblicke wieder lebendig werden. Ich bin dann oft dankbar und zufrieden, was mir alles geschenkt wurde.

    So ein Moment zum Innehalten, zum dankbaren Rückblick ist auch das Erntedankfest, das wir in diesen Tagen feiern. Die Dynamik des Lebens einmal für ein paar Momente anhalten und darauf schauen, was mein Leben reicher macht, wofür ich dankbar bin.

    Ich wünsche Ihnen und mir immer wieder einmal Zeit, die Bilder auf der Speicherkarte und die Bilder in der Tiefe der Seele anzusehen. Erntedank – nicht nur für Äpfel, Birnen und die Kartoffeln im Korb. Foto: Carina Glück

    Bearbeitet von Markus Erhard

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!