• aktualisiert:

    LIMBACH

    Zwischen Limbach und Sand: 20-Jähriger landet in Acker

    Hoher Sachschaden entstand laut einem Bericht der Polizeiinspektion Haßfurt am Samstag zwischen Limbach und Sand.

    Um 17.35 Uhr sei ein 20-jähriger mit seinem Audi von Limbach in Richtung Sand unterwegs gewesen. Im Verlauf einer Linkskurve sei der junge Mann aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und im angrenzenden Acker gelandet.

    Dort fuhr das Fahrzeug des Mannes laut Polizei noch rund 300 Meter weiter, bis es gegen die Einfahrt eines Flurweges prallte, wodurch der Pkw hochgeschleudert wurde und nach weiteren 20 Metern zum Stillstand kam.

    Der 20-Jährige habe sich laut Polizei einen Jochbeinbruch und eine Verletzung an seinem rechten Bein zugezogen, die alarmierten Sanitäter hätten ihn mit Rettungswagen zur Behandlung seiner Verletzungen in das Krankenhaus nach Haßfurt eingeliefert.

    Die Beamten vor Ort vermuteten bei dem Audi einen Totalschaden, dessen Summe sich auf rund 30 000 Euro beläuft – das Fahrzeug sei abgeschleppt worden. Außerdem habe der Audi zwei Verkehrszeichen überrollt, was einen Schaden von rund 300 Euro nach sich gezogen habe. Über den Schaden am Acker konnte die Polizei noch keine Angaben machen. (jre)

    Bearbeitet von Jochen Reitwiesner

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!