• aktualisiert:

    Landkreis Haßberge

    Anmeldefrist für Wettbewerb "Natur im Garten" im Haßbergkreis verlängert

    Die Anmeldefrist für den Wettbewerb 'Natur im Garten' ist bis  30. Juni verlängert. Das Bild zeigt einen Blick in den Naturgarten der Familie Kammlott in Jesserndorf aus dem Jahr 2019.
    Die Anmeldefrist für den Wettbewerb "Natur im Garten" ist bis  30. Juni verlängert. Das Bild zeigt einen Blick in den Naturgarten der Familie Kammlott in Jesserndorf aus dem Jahr 2019. Foto: Guntram Ulsamer

    Auf Grund der aktuellen Situation verlängert der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Haßberge die Anmeldefrist für den Wettbewerb "Natur im Garten" bis  30. Juni. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. Ziel des Wettbewerbs ist es, Menschen für die Notwendigkeit einer natürlichen Gartenbewirtschaftung zu sensibilisieren und positive Beispiele herauszuheben. Guntram Ulsamer hofft wieder auf die Teilnahme von vielen Gartenbesitzern, die den Garten als ökologisch intakten und naturnahen Lebensraum für Mensch und Natur verstehen. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um einen Nutz- oder Wohngarten handelt.

    Folgende Kriterien müssen für eine Auszeichnung des Gartens erfüllt sein:

    Standortgerechte Pflanzenvielfalt, ökologisch orientierte Bewirtschaftung (Kompost- und Kreislaufwirtschaft, Regenwassernutzung), kultureller Bezug zur Region mit standorttypischen Materialien, Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger und Pflanzenschutzmittel und den Einsatz von Torf, Lebensraum und Nahrungsangebot für Insekten, Vögel und weitere Gartenbewohner. Wünschenswert sind extensive Flächen wie Wiesen und Streuobstgärten.

    Formlose Anmeldung über die Geschäftsstelle des Kreisverbandes unter Tel.: (09521) 942621 oder unter gartenbau@hassberge.de.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Haßberge-Newsletter!

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!