• aktualisiert:

    Bamberg

    Ausstelllung "Agora" von Jan Muche in der Bamberger Sandstraße

    Arbeiten von Jan Muche.
    Arbeiten von Jan Muche. Foto: Jan Muche/Atelier, 2013

    Nach vielen Wochen der coronabedingten Abstinenz meldet sich der Kunstverein Bamberg wieder zurück. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die ursprünglich für dieses Frühjahr geplante Ausstellung zum Thema Papier musste der Kunstverein ins nächste Jahr verschieben. Um so mehr freut sich der Verein, die Ausstellung "Agora" mit Arbeiten des Berliner Künstlers Jan Muche, natürlich unter Berücksichtigung aller Abstands- und Hygieneregeln, wie geplant im Kunstraum Kesselhaus, Untere Sandstraße 42a, vom 28. Juni bis 23. August zeigen zu können. Im Zentrum der Arbeiten von Jan Muche stehen Formen, die an Stahlbaukonstrukte und Gerüstbauteile erinnern. Seit 2016 entwickelt der Künstler auch  "Modelle" aus Holz, die an Industriearchitektur, kleinformatige funktionslose Strommasten oder Elemente aus dem Flugzeugbau erinnern. Der Eintritt ist frei.
    Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung. Weitere Informationen unter info@kunstverein-bamberg.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Haßberge-Newsletter!

    Bearbeitet von Peter Kallenbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!