• aktualisiert:

    Haßfurt

    Glosse: Corona - der Brei der Experten...

    Viele Köche verderben bekanntlich den Brei. Aber wie ist das mit vielen Experten, wenn jeder etwas anderes sagt, wie in Sachen Corona? Verunsichert das nicht die Bürger?
    Eigentlich sind das Erforschen von Viren und die Entwicklung geeigneter Gegenmittel die Aufgaben von Wissenschaftlern. In Deutschland sind Virologen derzeit aber eher 'die neuen Popstars', schreibt die Tageszeitung 'Die Welt' mit Blick auf die zahlreichen Fernsehauftritte einer Vielzahl von Corona-Experten in der Öffentlichkeit.
    Eigentlich sind das Erforschen von Viren und die Entwicklung geeigneter Gegenmittel die Aufgaben von Wissenschaftlern. In Deutschland sind Virologen derzeit aber eher "die neuen Popstars", schreibt die Tageszeitung "Die Welt" mit Blick auf die zahlreichen Fernsehauftritte einer Vielzahl von Corona-Experten in der Öffentlichkeit. Foto: Arne Dedert

    Rosl, hast scho ghört, mitm Urlaub wird's heuer nix. Jedenfalls Pfingsten sieht's nuch mau aus.

    "Ach, Lubber", mein Lieblingsnachbar ist ja seit Wochen auf dem Coronatrip. Ich glaube, es gibt keine Nachrichtensendung, kein Magazin im Fernsehen, das er nicht verfolgt.

    "Ach, Lubber, wir müssen abwarten. Also mit Pfingsten gebe ich Dir Recht. Vor allem was Auslandsaufenthalte angeht. Da hat ja das Außenministerium seine Reisewarnung verlängert bis zum 14. Juni, das ist genau nach den Pfingstferien in Bayern."

    "Wengstens kriegst so des Geld fürs Flugticket wieder zurück, falls Du scho gebucht ghat hast. Und falls Dei Fluglinie überhaupt nuch Kohle hat zum Zurückzahln."

    "Ich rechne schon damit, dass gerade der Söder noch vor Pfingsten die Hotels wieder aufmacht. Es müssen halt Konzepte für gefahrlosen Umgang  miteinander entwickelt werden, aber das trifft ja auf alle Branchen zu. Wenn Pfingsten auch noch wegfällt, wird es für viele Familienbetriebe in Bayern sehr eng."

    Lob für Politiker

    "Apropos Söder. Da muss ich jetzert amal unner Politiker aweng lob. Was der Söder und die Angela machen, hat Hand und Fuß. Und aa die jüngsten Äußerunga vom Schäuble und vom Merz, zum eena dass die Würde des Menschen flöten geht, wemmer nur noch auf gsund guckt, und zum annern, das die Leut langsam unruhig wern, hat mir aus der Seele gschprochn. Und überhaupt: Nix gecher Virologen. Aber ich kannsa nix mehr säh. Jeda Zeitung, jeder Plastiksender im Fernsehen ziecht irchendan Expertn ausm Hut. Und jeder will was annersch. Neulich hat eener sacht, die Kinner müssen nuch bis Weihnachten derhemm bleib. Subber, nachert ghits aber massenhaft Opfer, desmal aber net im Krankenhaus. Dann secht a annerer, Kinner könners überhaupt net kriegn, also Kitas und Schule sofort wieder öffnen. Wer soll sich denn da noch auskenn?"

    "Da hast Du nicht ganz Unrecht.."

    "Wääßt, immer wenn ich den netten Robert Koch im Fernseher säh..."

    "...das ist nicht der Robert Koch, sondern Prof. Wieler, der Chef des Robert-Koch-Instituts..."

    Vergleich mit Österreich

    "...nachert denk ich mir jedsmal: warum erzählt der denn des ganze Zeuch, den hab ich doch gar net gewählt. Mei Ansprechpartner sind der Söder und die Angela. Die müssen sich die Argumentlich vo den Graumelierten anhör und nachert was saach, net annerschrum. Neulich hab ich a Interview mit dem österreichischen Wissenschaftsminister gsänn, der hat gschmunzelt, wie er festgstellt hat: ,In Deitschland reden die Expeerten, bei uns die Politiker'..."

    "Apropos, auch der Urlaub in heimischen Gefilden dürfte ja nicht der Brüller werden. Es sind ja alle Veranstaltungen einschließlich der Feste verboten."

    Bier fürn Kanal

    "Ach Gott, ja, hast geläsn, der Göller muss fuchzehntausend Liter Bier nein Kanal schütt. Da ham sich ja mei Nackenhärlich aufgstellt. So a Sünd. Wenn er's halt irchndwie spendier könnert? Aber wem? Gut, für Seniorenheime wär's wahrscheins zu gfährlich. Außerdem kanst dreißichtausend Halbe aa net ohne Massenversammlung ausschenk. Und die sin ja nuch immer verbotn. Erscht hat's ja ghääßn, die Bundeswehr kriegt des Bier. Aber bei der kaputtn Truppn funktioniert ja net amal mehr des Freibier." 

    "Ach, Lubber, das schönste Bier würde doch auch nicht wirklich gegen Corona helfen, oder?"

    "Aber des Rü un Nü vo denna Experten gingert aan nix mehr so aufn Zeicher..."

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Haßberge-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!