• aktualisiert:

    Maroldsweisach

    Dreifacher Abschied in der Kita Maroldsweisach

    Die beiden Elternbeiratsvorsitzenden Natascha Och (links) und Astrid Wirsing (rechts) verabschieden die bisherige Leiterin Elisabeth Endreß in den Ruhestand und wünschten ihr alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.
    Die beiden Elternbeiratsvorsitzenden Natascha Och (links) und Astrid Wirsing (rechts) verabschieden die bisherige Leiterin Elisabeth Endreß in den Ruhestand und wünschten ihr alles Gute für den neuen Lebensabschnitt. Foto: Jens Fertinger

    Einen Abschied im "Dreierpack" gab es kürzlich bei der evangelisch-lutherischen Kindertagesstätte in Maroldsweisach: Zum einen tritt die langjährige Leiterin Elisabeth Endreß in wenigen Tagen in den Ruhestand, zum anderen wurden die Vorschulkinder "in den Ernst des Lebens" verabschiedet, und drittens wechselt Berufspraktikantin Luisa Käb die Arbeitsstelle.

    Mit den Liedern "Ja, jetzt sind wir große Kinder" und "Ja, die Schulzeit die ist lustig" stimmte die Gruppe der nachfolgenden Vorschulkinder die Kindergartenabgänger mit fröhlichen und Mut machenden Texten auf den neuen Lebensabschnitt ein. Unmittelbar danach verabschiedeten sich Kinder und Erzieherinnen von Luisa Käb, die nach einjähriger Berufspraktikantenzeit in Maroldsweisach zum Kindergarten "Die Arche" nach Königsberg wechselt.

    Die bisherige Leiterin Elisabeth Endreß wurde mit dem Lied "Ich schenk’ dir was, was ist denn das?" und vielen kleinen Geschenken von den Kindern in liebevoller Weise verabschiedet. Sie selbst bedachte alle Kindergartenkinder mit einer Präsenttüte. Schließlich wurden alle Abschiednehmenden mit dem Lied "Möge der Segen Gottes mit dir sein" in ihren neuen Lebensabschnitt begleitet.

    Natascha Och und Astrid Wirsing, die beiden Vorsitzenden des Elternbeirats überraschten Elisabeth Endreß mit einem Sommerblumenstrauß und einem selbstgemalten "Danke"-Bild, das einen Baum zeigt, dessen "Blätter" von bunten Fingerabdrücken der Kindergartenabgänger gestaltet wurden. Schließlich dient der zum Abschied überreichte Gutschein für die Bad Kissinger Therme einem Stück der verdienten Erholung nach rund vierzigjähriger Leiterinnentätigkeit in der Kindertagesstätte Maroldsweisach.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Haßberge-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!