• aktualisiert:

    Haßfurt

    Neues Fahrzeug für die Haßfurter Feuerwehr

    Die Feuerwehr Haßfurt hat nun einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst gestellt.
    Die Feuerwehr Haßfurt hat nun einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst gestellt. Foto: Felix Kühnl

    Die Freiwillige Feuerwehr Haßfurt hat ihren neuen Einsatzleitwagen (ELW) in Dienst gestellt. Wie die Feuerwehr in einer Pressemitteilung berichtet, verfügt der Transporter über eine umfangreiche IT-Ausstattung und zahlreiche weitere Führungsmittel. Damit ermögliche er zukünftig eine deutlich umfangreichere Führungsunterstützung an der Einsatzstelle.

    Die Planungen zu Beschaffungen des Fahrzeugs haben bereits Ende 2018 begonnen. Unzählige Stunden hat ein mehrköpfiges Team in die Ausschreibung und Beschaffung des ELW gesteckt. Beim Fahrgestell ist die Wahl auf einen MAN TGE mit 180 PS starkem Dieselmotor gefallen. Den Ausbau hat eine Firma in Nüdlingen (Lkr. Bad Kissingen) realisiert.

    Die gesamten Beschaffungskosten beliefen sich laut der Mitteilung auf etwa 160 000 Euro, bezuschusst wurde die Beschaffung von der Regierung mit über 30 000 Euro. Herzstück des Fahrzeugs ist die umfangreiche technische Ausstattung. Für die nötige Ausfallsicherheit sorgt ein Akkupack, das den Betrieb auch ohne laufenden Motor für mehrere Stunden ermöglicht.

    Zur Kommunikation an der Einsatzstelle, mit anderen Fahrzeugen und der Leitstelle verfügt der ELW über vier festverbaute Digitalfunkgeräte sowie ein Analogfunkgerät. Vorgerüstet ist er außerdem für die Installation von zwei weiteren Funkgeräten für das stadteigene Betriebsfunknetz. Hierüber soll zukünftig das noch im Aufbau befindliche elektronische Sirenenwarnnetz der Stadt Haßfurt angesteuert werden können. Einerseits sei damit die reine Sirenenauslösung möglich, die im Normalfall jedoch durch die Integrierte Leitstelle erfolgt. Darüber hinaus können laut der Mitteilung bei Gefahr aber auch Sprachdurchsagen zur Warnung der Bevölkerung im gesamten Stadtgebiet erfolgen.

    Neben der Funkausstattung verfügt das Fahrzeug über einen Router mit Zugang zu zwei Mobilfunknetzen sowie eine Telefonanlage. Zur mobilen Kommunikation stehen weiterhin ein Tablet, zwei Schnurlostelefone und neun Handfunkgeräte zur Verfügung.

    Neben der Kommunikationstechnik sind drei Computer verbaut. Außerdem wird ein Notebook mitgeführt.

    Abseits der Technik verfügt der ELW auch über analoge Ausstattung. Neben üblichem Büromaterial können für Lagebesprechungen auf der Schiebetür ein Whiteboard angebracht werden. Im Kofferraum werden, wie die Feuerwehr weiter erläutert, Kleinlöschgeräte, Sanitäts- und Verkehrssicherungsmaterial, sowie ein Türöffnungssatz mitgeführt. Außerdem gibt es einen Stromerzeuger, eine Wärmebildkamera, Ferngläser, ein Dosisleistungs- und ein wid Kohlenmonoxidwarngerät mitgeführt. Ebenfalls geplant ist die Unterbringung einer Drohne mit Live- und Wärmebild zur Erkundung aus der Luft.

    Die Besatzung des ELW soll neben dem Einsatzleiter einen Führungsassistenten und einen Führungsgehilfen umfassen.

    Insgesamt stellt die Indienststellung des neuen ELW für die Feuerwehr Haßfurt einen bedeutenden Entwicklungsschritt in der mobilen Führungsunterstützung an der Einsatzstelle dar. Gegenüber den überschaubaren Möglichkeiten des bisher genutzten Kommandowagens, einem Audi Q5, bietet der ELW sowohl hinsichtlich des Platzes als auch der technischen Ausstattung mehr Potential und Zukunftssicherheit.

    Die Beschaffung des ELW ist laut der Pressemitteilung ein wichtiger Baustein innerhalb des Führungskonzepts der FF Haßfurt, das seit einigen Jahren nach und nach entwickelt und umgesetzt wird. Der nächste Schritt ist die Beschaffung eines Abrollbehälters „Aufenthalt“. Die Indienststellung dieses Behälters ist in den kommenden Monaten geplant.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Haßberge-Newsletter!

    Bearbeitet von Lena Berger

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!