• aktualisiert:

    Albertshofen

    22 Prinzenpaare kommen nach Albertshofen

    22 Prinzenpaare aus Franken und Bayern trafen sich am Wochenende in der Faschingshochburg des Höpper-Elfers in der Albertshöfer Gartenlandhalle beim Jubiläums-Prinzenpaar-Treffen (von links): Der Präsident des Fastnacht-Verbands Franken, Marco Anderlik, und der Regionalpräsident der Förderation Europäischer Narren, Heiko Förster, waren die Ehrengäste. Foto: Elli Stühler

    Stimmung pur von Anfang an! Mit „Franken Helau“ begann der Einzug der 22 Prinzenpaare mit ihren Präsidenten, Elferräten und deren Gefolge. Die Gartenlandhalle bebte beim Jubiläums- Prinzenpaar-Treffen und das Höpper-Elfer-Prinzenpaar Anke I. und Ralf I. sowie der Gesellschaftspräsident Elmar Gimperlein kamen mächtig ins Schwitzen. Die gekrönten Häupter standen Spalier beim Einzug der 31 „Bobbelie“ und dem Tanzmariechen Mila Hauke, die mit ihrem Tanz „La-Le-Lu“ die Showbühne eroberten und die Herzen des Publikums verzauberten.

    Eingeladen zu diesem Prinzenpaar-Jubiläum hatte Gimperlein auch den neuen Präsidenten vom Fastnachtsverband Franken, Marco Anderlik (Nachfolger von Bernhard Schlereth): „ Ich möchte dir hier in Albertshofen eine Plattform bieten, wie sie sich ein Präsident nur wünschen kann“, sagte Gimperlein – und er hatte nicht zu viel versprochen.

    Fastnachtspräsident Anderlik zeigte sich begeistert

    Der Fastnachtspräsident war begeistert über die tolle Förderung der Jugendarbeit, die vielen Akteure mit ihren engagierten Trainerinnen und die Aktivitäten des Höpper-Elfers.

    Die Bobbelie begeisterten beim Prinzenpaartreffen in Albertshofen mit ihrem Tanz „La-Le-Lu“. Foto: Elli Stühler

    Über 300 Gäste tummelten sich auf der Tanzfläche und der Bühne der neu renovierten Gartenlandhalle. Mit akrobatischen Einlagen, Geschicklichkeits- und Wortspielen und geologischen Fragen animierten die Höpper-Karnevalisten ihre Gäste, um mit den zu gewinnenden Punkten verschiedene gesunde Obstkörbe zu ergattern. Es taten sich Rätsel über Männer und Prinzessinnen auf und das Stimmungsbarometer stieg, als die gekrönten Häupter Melodien der Schwarzen Natascha, von Du hast mich Tausend mal belogen und Atemlos intonieren mussten.

    Viel Applaus für Tanzmariechen Mila Hauke

    Stehenden Applaus gab es für das Tanzmariechen Mila Hauke. Die Mädchen der Höpper-Minigarde fegten über die Bühne und mit Perfektion und Hebefiguren begeisterten die Wild Boys das närrische Publikum. Bis in die frühen Morgenstunden wurde gefeiert, getanzt und gelacht.

    „Vor 11 Jahren wagten wir uns, das erste Prinzenpaartreffen in Unterfranken auszuführen. Begonnen haben wir im TSV Sportheim mit sieben Prinzenpaaren aus Unter- und Mittelfranken", berichtete Elmar Gimperlein. Es habe sich schnell herum gesprochen, dass "in Höpper toll gefeiert wird". Das Jahr darauf wurde schon in der Gartenlandhalle gefeiert. Im Durchschnitt kamen 16 Prinzenpaare pro Jahr. „Ich bin stolz, dass diese Prinzenpaartreffen zu einer festen Größe im Höpper-Fasching geworden sind, außer den seit Jahren ausverkauften drei Prunksitzungen“, so Gimperlein.

    Anke I. und Ralf I. sind das 25. Prinzenpaar, das den Höpper-Elfer und Albertshofen über die Landkreisgrenzen hinaus präsentiert. „ Ich habe hier meine Prinzessin gefunden – meine Frau Melanie, geborene Zahn, ist die erste  Höpper-Elfer Faschingsprinzessin“, plauderte Heiko Förster, der Regionalpräsident der Förderation Europäischer Narren, aus dem Nähkästchen.

    Die teilnehmenden Karnevalsgesellschaften
    KG Giebelstadt „Dachdorf“, Fränkische Kanalflotte Fürth, Crazy Dancers, RoKaGe Rottendorf, Blau Weiß Elfershausen, Narrlangia Rot-Weiß Erlangen, OCC Ochsenfurt, AKG Aschfeld, Die Eibanesen, UKG Untererthal, SCC Schwand, RFG Remlingen, KCK Winterhausen, FG Illesheim, Gredonia Greding, DeKaGe Dettelbach, FC Thüngersheim, ALZiBib Markt Bibart, KKC Kleinrinderfeld, KG Elferrat Würzburg und Himmelstadt KV Die Goiker.

    Bearbeitet von Elli Stühler

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!