• aktualisiert:

    Kitzingen

    25-Jähriger bei Streit mit Messer verletzt

    Am späten Mittwochabend gerieten zwei junge Männer im Zusammenhang mit einem andauernden Konflikt erneut aneinander. Im Verlauf der Streitigkeit wurde ein 25-Jähriger von seinem Kontrahenten geschlagen und letztlich mit einem Messer verletzt, berichtet das Polizeipräsidium Unterfranken. Die Polizeiinspektion Kitzingen ermittelt.

    Gegen 23.40 Uhr eilten mehrere Polizeistreifen in den Steigweg. Über Notruf wurde eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gemeldet, von denen einer durch ein Messer verletzt worden war. Vor Ort konnten die Beamten einen 25-Jährigen antreffen, der kurz zuvor mit einem 22-Jährigen aneinandergeraten war. Der Grund dafür war offenbar ein bereits länger andauernder Konflikt. Im Verlauf der Auseinandersetzung schlug der 22-Jährige auf seinen Kontrahenten ein und griff letztlich zu einem Küchenmesser, mit dem er den 25-Jährigen leicht im Gesicht verletzte. Der Geschädigte wurde durch den herbeigerufenen Rettungsdienst zur Versorgung seiner Schnittverletzung in ein Krankenhaus gebracht.

    Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen nahmen den 22-Jährigen in Gewahrsam und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung ein.

    Bearbeitet von Ralf Zimmermann

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!