• aktualisiert:

    KITZINGEN

    25 Jahre Kultur in der Alten Synagoge

    Der Schauspieler und Liedermacher Michael Fitz bringt am 13. Oktober sein Programm „jetzt auf gestern“ mit in die Alte Synagoge. Foto: Janine Guldener

    Das neue Kitzinger Kultur-Programm ist da – mit einem Best of zum Jubiläum.

    Am 19. Mai fand in der Alten Synagoge Kitzingen ein Festakt zum 25-jährigen Jubiläum der Wiedereröffnung der ehemaligen Synagoge als Zentrum für Bildung und Kultur statt. Mehrere Tausend öffentliche Kulturveranstaltung wurden während dieser Zeit angeboten: Konzerte, Kabarett, Musicals, Theater, Lesungen, Multivisionen sowie unzählige Vorträge. Im gesamten Jubiläumsjahr sind auf der Bühne ausschließlich Künstler zu sehen, die in den vergangenen 25 Jahren aus der Vielzahl von Events herausragten.

    Nun ist der zweite Teil des „Best of – Programms 2018“ erschienen, das am 29. September um 18 Uhr mit einem Konzert des Kitzinger Kammerorchesters unter der Leitung von Burkard Lutz eröffnet wird.

    In der Musikreihe sind folgende Künstler zu Gast: Am 6. Oktober stellt der dialektische Mundart-Lyriker Wolfgang Buck sein neues Trio „Buck, Lauschus & Schellenberger“ vor. Der Schauspieler und Liedermacher Michael Fitz bringt am 13. Oktober sein Programm „jetzt auf gestern“ mit.

    Neue Generation

    Leopold, der im Kitzinger Armin-Knab-Gymnasium seine ersten Bühnenerfahrungen gemacht hat, gehört mit High Heels, Pailletten und markanter Stimme zur neuen Generation aufstrebender Künstler. Am 20. Oktober verbindet er, inspiriert von Michael Jackson, Prince und Beyoncé, deren Vibe und Ästhetik mit elektronischen Sounds.

    Fünf Musikerinnen und Musiker aus den USA, Irland, den Färöern und Deutschland feiern unter der Leitung des Berliner Harfenisten Thomas Loefke am 27. Oktober unter dem Namen „North Atlantic Bridge“ ein musikalisches und visuelles Fest keltischer und nordischer Musik.

    Sechs ältere Herren

    Die sechs älteren Herren von „Heye?s Society“ sind auf ihrer Abschiedstournee am 10. November zum allerletzten Mal mit New Orleans Hotjazz aus der Zeit von 1900 bis 1930 in der Alten Synagoge zu Gast. Einen bunten Mix aus klassischem Big Band Sound der 50er Jahre bis in die heutige Zeit präsentiert die Big Band Würzburg unter der Leitung von Torsten Maaß und ihrem neuen Sänger Vince „the Prince“ Jambeck.

    Seine Interpretationen der Swing-Klassiker Frank Sinatras lassen jedes Konzert zu einem unvergesslichen Abend werden. Die musikalischen Weltenbummler Schwander, Goltz, Kandert, Lewandowski und Kriener nehmen ihre Zuhörer am 24. November mit auf eine Reise in die alte und neue Welt, ergänzt durch Einflüsse aus dem arabischen Raum und aus Südamerika und servieren einen musikalischen Bilderbogen der feinsten Art.

    Weihnachten naht

    Ein Weihnachtskonzert – die „Schneeflockennacht“ – mit der Jodlerin Hedwig Roth, der Harfenistin Martina Noichl und den Vivid Curls verführt am 1. Dezember zum Träumen.

    Emotionsgeladene Musik vom Balkan, die unter die Haut geht, steht am 8. Dezember auf dem Programm. Die fünf Vollblutmusiker von Foaie Verde aus vier verschiedenen europäischen Ländern begeistern mit feuriger Musik der Roma und der Länder Südosteuropas.

    Mit „Swinging Christmas“, der etwas anderen Weihnachtsshow, demonstrieren Thomas Hoffmann am 15. Dezember, dass Frackträger nicht humorlos sein müssen.

    „A Merry Jazzy Christmas“ mit dem Frank Bluhm Quartett und dem Trio Yuletide mit Melissa Muther beschließt am 22. Dezember das Best-of-Jubiläumsprogramm 2018.

    Wer sich beeilt, erhält vielleicht noch eine der letzten Karten für das Neujahrskonzert 2019 am 12. Januar mit den Pop-Stars der deutschen a cappella Szene, Viva Voce.

    Reisemultivisionen

    In der Reihe der beliebten Reisemultivisionen auf Großbildleinwand stellt der 3-D-Fotograf Stephan Schulz am 28. Oktober die Naturparadiese des Nordens Island und Grönland vor. Der Weltreisende Michael Fleck präsentiert am 25. November eine Zeitreise in die Vergangenheit mit einer Fahrradtour durch die Karibikinsel Cuba und Josef Niedermeier nimmt seine Zuschauer am 6. Januar mit auf eine sinnliche Reise in den wilden Süden Afrikas.

    Infos zu allen Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.altesynagoge.kitzingen.info. Karten gibt es im Buchladen am Markt, in der Schöningh Buchhandlung am Marktplatz, online im www.ticket.shop-kitzingen.de sowie an der jeweiligen Abendkasse.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!