• aktualisiert:

    Kitzingen

    AKGler erreichen das Bayerische Finale im Schulhandball

    Die Mannschaft des AKG: Betreuer Dusan Suchy (hinten von links), Tobias Olszowi, Sebastian Seitz, Benedikt Remler, Leon Lüders, Nicolas Bergmann, Tom Ossenkemper, Sebastian Kieser (vorne von links), Tom Ganz, Mika Jessen, Matthew Hilgert und Philipp Meyer.
    Die Mannschaft des AKG: Betreuer Dusan Suchy (hinten von links), Tobias Olszowi, Sebastian Seitz, Benedikt Remler, Leon Lüders, Nicolas Bergmann, Tom Ossenkemper, Sebastian Kieser (vorne von links), Tom Ganz, Mika Jessen, Matthew Hilgert und Philipp Meyer. Foto: Jochen Schmitt

    Nach langem Warten ist es nun auch den jungen Handballern des AKG  gelungen, sich für das Landesfinale im Schulhandball zu qualifizieren. Dieser Erfolg führte sie laut einer Mitteilung der Schule über das Kreisfinale (47:23 Sieg gegen das Frankenlandschulheim Schloss Gaibach) zum Regionalentscheid (43:12 gegen das Rathenau-Gymnasium Schweinfurt) schließlich zum Bezirksfinale nach Lohr. Dort warteten zwei schwere Gegner auf die von Dusan Suchy betreuten Jungs.

    Im ersten Spiel trafen sie auf den Favoriten, das Gymnasium aus Erlenbach. Mit einer souveränen Leistung gelang den AKGlern ein 17:15 Erfolg. Das zweite Spiel erwies sich als harte Nuss: Der Gastgeber aus Lohr wurde lautstark von seinem Anhang unterstützt. Die Suchy-Schützlinge behielten in der hitzigen Atmosphäre die Nerven und gewannen knapp mit 15:14.

    Im Nordbayern-Finale in Coburg musste die Mannschaft auf Torwart Lucius Schmitt verzichten, der auf einem Schüleraustausch war. An seiner Stelle wurden jedoch zwei Torhüter aus der Fußballmannschaft rekrutiert, Mika Jessen und Leon Lüders, die sich sehr gut einfügten.

    Im ersten Spiel gab es einen offenen Schlagabtausch gegen die Mannschaft aus Rothenburg ob der Tauber, die Kitzinger gewannen jedoch mit 17:14. Der Gastgeber und Favorit aus Coburg gewann ebenfalls sein erstes Spiel gegen Neutraubling. Im zweiten Spiel zeigten die Handballer des AKG ihre beste Leistung, so die Mitteilung. In einer souveränen Vorstellung besiegten sie die Coburger mit 25:14. Auch das letzte Spiel gegen Neutraubling konnte die Mannschaft mit 15:7 klar für sich entscheiden.

    Nach diesem Erfolg hat sich das AKG für das Landesfinale am 9. März in Forchheim qualifiziert, wo die Mannschaft auf das Johannes-Heidenhain-Gymnasium Traunreut (Meister in Südbayern) treffen wird.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Katrin Amling

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!