• aktualisiert:

    Kitzingen

    Angebote und Gottesdienste zu Ostern im Dekanat Kitzingen

    Dekanin Kerstin Baderschneider lädt in einer Pressemitteilung ein, gemeinsam die "Heilige Woche“ im Dekanat Kitzingen zu begehen.

    Auch wenn sich dieses Jahr die Karwoche und das Osterfest ganz anders anfühlten als sonst, weil die Gottesdienste in den Kirchen, das Abendmahl, die Osternacht, die Besuche bei der Familie, der Kindergottesdienst mit Ostereiersuche und vieles andere fehlen, sei das, was gefeiert werde und woran man sich erinnere, Zuspruch und Trost.

    In den Kirchen würden in den Tagen vor Ostern kleine Osterkerzen zu finden sein, die mit nach Hause genommen und am Ostersonntag angezündet werden könnten, heißt es in der Mittelung. Außerdem liegen in den Kirchen an den Feiertagen Predigten aus. Sie können auch auf den Webseiten der Kirchengemeinden heruntergeladen werden.

    In manchen Kirchengemeinden werden Gottesdienste live im Internet übertragen oder stehen als Videogottesdienste zum Mitfeiern online.

    Auf der Webseite von Obernbreit können die folgenden Gottesdienste live mitgefeiert werden: Am Palmsonntag um 19 Uhr, am Karfreitag um 19 Uhr und am Ostersonntag um 9 Uhr.

    Auf den Webseiten von Sickershausen und der Stadtkirche Kitzingen sowie der Communität Casteller Ring gibt es Gottesdienste für die Sonn- und Feiertage als Videos zum Mitfeiern zuhause und auf der Webseite von Mainbernheim werden Andachten als Audiodateien bereitgestellt. Ein Ostergottesdienst aus der St. Martinskirche in Segnitz wird auf Youtube zu finden sein.

    In den Kirchen von Rödelsee und Fröhstockheim können an den Feiertagen kurze Andachten angehört werden.

    Die Kirchengemeinde Kleinlangheim/Schwarzach lädt in der Karwoche zur "Aktion Ostersteine" ein, an der sich auch Kinder beteiligen können: einen Stein mit bunter Farbe als Hoffnungsstein bemalen und ihn vor dem Haus oder vor dem Spielplatz ablegen.

    Am Ostersonntag um 10 Uhr werden alle Kirchenglocken die Auferstehungsbotschaft verkünden. Anschließend rufen die Kirchenmusiker zum "Osterflashmob" auf: Lasst uns mit Orgel, Blas- und anderen Instrumenten sowie mit Gesang vom Balkon, Garten oder Fenster aus das Lied "Christ ist erstanden, halleluja" (Evangelisches Gesangbuch 116) singen und spielen.

    In Kleinlangheim lassen Pfarrer Harald Vogt und Pfarrerin Thea Vogt sowie Pfarrerin Mareike Rathje den Ostergruß in den Straßen und Gassen erklingen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!