• aktualisiert:

    Kitzingen

    Beleidigt und bedroht: 22-Jähriger geht auf Hundebesitzer los

    Symbolbild Polizei Foto: Friso Gentsch

    Wegen einer Nichtigkeit hat ein der Polizei bekannter 22-Jähriger am Samstag gegen 17.15 Uhr am Unteren Mainkai in Kitzingen einen Spaziergänger, der seinen Hund ausführte, beleidigt und bedroht.

    Wie die Polizei berichtet, hatte der 22-Jährige zunächst versucht, das Tier zu streicheln und anzulocken. Der Hundebesitzer bat den Mann, dies zu unterlassen. Daraufhin wurde der 22-Jährige sofort ausfällig und beleidigte und bedrohte den Hundebesitzer. Dieser ließ sich das Verhalten nicht gefallen und verständigte die Polizei.

    Kurze Zeit später machten Polizisten den amtsbekannten Täter in der Kitzinger Innenstadt ausfindig. Bei seiner Kontrolle zeigte er auch den Beamten gegenüber sofort "sein schon von früheren Einsätzen bereits bekanntes polizeifeindliches Verhalten", wie es im Polizeibericht heißt. Den jungen Mann erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Beleidigung und Bedrohung.

    Bearbeitet von Michael Mößlein

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!