• aktualisiert:

    OBERNBREIT

    Bewegungsapparate für Senioren

    Bis auf einige Kleinigkeiten zeigten sich die Obernbreiter Räte in ihrer Sitzung am Mittwochabend mit dem Vorentwurf des Ingenieurbüros Horn zur Sanierung der Gartenstraße einerstanden. Die Gestaltung lehnt sich an die im Jahr 2007 sanierte Blumenstraße an, um ein möglichst einheitliches Erscheinungsbild in diesem Gemeindegebiet zu erreichen. Neben der Erneuerung der Fahrbahn soll im Süden ein durchgehender, 1,50 Meter breiter Gehweg entstehen. Wo möglich, werden Längsparkplätze gebaut. Kanal und Wasserleitungen müssen nicht erneuert werden, allerdings sollen die Hausanschlüsse bis zur Grundstücksgrenze überprüft werden. Die Kosten werden auf rund 650 000 Euro geschätzt, die Planung wird den Anliegern im Herbst vorgestellt.

    Weitere Punkte der Sitzung waren:

    Mit den Anregungen aus einer Anliegerversammlung soll der Spielplatz an den 7-Bäumen saniert werden. Neben den üblichen Kinderspielgeräten wünscht sich Bürgermeister Bernhard Brückner die „Möglichkeit für Senioren sitzend oder stehend Bewegungsapparate zu nutzen“. Vier Hersteller von Spielgeräten, von Flensburg bis Altenmarkt, sollen gebeten werden, Gestaltungsvorschläge auszuarbeiten.

    Eine Bauvoranfrage für ein Einfamilienhaus im Sonnenhang 3 löste längere Diskussion aus, da weitreichende Befreiungen vom Bebauungsplan gewünscht waren. Mehrheitlich wandten sich die Räte gegen eine deutliche Überschreitung der Traufhöhe, schwarze anstelle von roten Ziegeln, sprachen sich aber für eine Befreiung von der Dachneigung und nur geringfügigen Überschreitungen bei Aufschüttungen und Abgrabungen aus. Unverständnis herrschte beim Wunsch des Bauwerbers, einen Straßenbaum zu fällen, um eine gewünschte Zufahrt zum Grundstück zu bekommen.

    Knapp 10 000 Euro investiert die Gemeinde in Atemschutzausrüstung für die Feuerwehr.

    Gut 70 Prozent der Fahrzeuge, die von Iffigheim kommend in die Breibachstraße in Obernbreit einfahren, haben eine zu hohe Geschwindigkeit. Das zeigt eine Messung in den ersten fünf Monaten dieses Jahres. Dabei wurden im Ortsbereich durchaus Geschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometer erreicht.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!