• aktualisiert:

    Castell

    Castell-Bank unterstützt Basketballerinnen

    Ein besonderes Zusammentreffen: Die Damen-Basketballerinnen QOOL Sharks Würzburg stoßen beim Empfang im Casteller Schloss mit dem Hausherrn, Ferdinand Fürst zu Castell-Castell, an. Foto: Dominik Berthel

    Ferdinand Fürst zu Castell-Castell begrüßte kürzlich besondere Gäste in seinem Schloss, die Würzburger Basketballerinnen "QOOL Sharks Würzburg", ein Team mit internationaler Zusammensetzung. Die Damen-Basketballmannschaft der Turngemeinde Würzburg (TGW), die am Donnerstag in ihre neue Saison in der 2. Basketball-Bundesliga startet, war gern nach Castell gekommen, schließlich sitzt dort neuerdings einer ihrer Hauptsponsoren, die Fürstlich Castell´sche Bank. Und deren Logo ziert nun die Trikots der Damen.

    Wichtig sei der Castell-Bank die Breitensportförderung in der Region, berichtete  zu Castell-Castell. Nach diesem Motto wird die Bank mit Hauptgeschäftsstelle in Würzburg nun für die kommenden zwei Jahre die Sportlerinnen der TGW unterstützen. Aber keineswegs nur finanziell als Trikotsponsor; die Bank überlegt auch, ob sie künftig einige Spielerinnen als Bankmitarbeiterinnen gewinnen kann. 

    Zur Heimpremiere der QOOL werden am Sonntag, 6. Oktober, ab 15.30 Uhr viele Bankangestellte in das TGW-Sportzentrum Feggrube nach Würzburg kommen, um Stimmung zu machen und Wein aus dem Steigerwald für die Fans der Basketballmannschaft mitzubringen.

    Neue Trikots, neuer Sponsor, neues Logo: Stolz präsentierten die Würzburger Basketballerinnen "QOOL Sharks Würzburg" ihre neue Spielkleidung für die kommende Saison 2019/2020 im Schlosshof von Castell (von links):  Klaus Vikuk, (Vorstand der Castell-Bank), Ferdinand Fürst zu Castell-Castell (Bankinhaber), die Basketballerinnen mit Thomas Glasauer (Headcoach), Pia Weinkamm (Vorstand der Castell-Bank) und Manfred Graus (Vorsitzender der TG Würzburg) Foto: Dominik Berthel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!