• aktualisiert:

    Nordheim

    Chiara trägt nun die Krone in Nordheim

    Seit Samstagabend hat Nordheim eine neue Weinprinzessin. So übergab Vanessa Wischer (Mitte) ihre Krone an Chiara Krüger (rechts). Mit im Bild ist der Vorsitzende des Weinbauvereins Thomas Borst.
    Seit Samstagabend hat Nordheim eine neue Weinprinzessin. So übergab Vanessa Wischer (Mitte) ihre Krone an Chiara Krüger (rechts). Mit im Bild ist der Vorsitzende des Weinbauvereins Thomas Borst. Foto: Walter Braun

    Zwei junge Damen standen am Samstagabend in der TSV- Halle in Nordheim im Mittelpunkt einer feierlichen Krönungszeremonie, die vom stellvertretenden Landrat Paul Streng als "rauschendes Fest" bezeichnet wurde.

    Zunächst gab es stehende Ovationen für Vanessa Wischer, die nach zweijähriger Amtszeit als Nordheimer Weinprinzessin die Krone an die 18-jährige Chiara Krüger übergab. "Es war eine einmalige Zeit", zog Wischer bei ihrem Rückblick Bilanz. In ihren 729 Amtstagen erfüllte sie mit Herzblut 158 Termine und legte dabei 26 032 Kilometer zurück. Bei ihren Auftritten lernte sie viele spannende Menschen kennen, schloss Freundschaften und erlebte viele unvergessliche Momente.

    Wischer sprach von einer "unfassbaren Ehre", die ihr als Repräsentantin der Winzergemeinde Nordheim in den vergangenen zwei Jahren zuteil wurde. "Meine Erwartungen wurden weit übertroffen", sagte die scheidende Weinhoheit, die sich vom lebendigen Zusammenhalt in Nordheim begeistert zeigte. Ihr Dank galt den Menschen, "die mich dahin gebracht haben, wo ich heute stehe".

    Stehenden Beifall für die scheidende und die neue Weinprinzessin

    Ovationen gab es schließlich auch für die künftige Werbeträgerin der Winzergemeinde Nordheim, Chiara Krüger. Sie ist 18 Jahre jung und stammt aus dem Weingut "Am Vögelein". Für Krüger ist das Nordheimer Weinfest alljährlich ein großes Highlight.  Schon immer habe sie bei dieser Veranstaltung die Mädchen mit ihren schicken Kleidern und Krönchen bewundert. "Als dann meine Schwester Christina (Anmerkung: sie trug 2016/2017 die Fränkische Weinkrone und war zudem Deutsche Weinprinzessin) gekrönt wurde und ich live dabei war, sind mein Wunsch und die Neugier auf das Amt immer weiter gewachsen", so Krüger.

    Endgültig für eine Weinprinzessinnen-Kandidatur entschloss sich die leidenschaftliche Friseurin nach einer Teilnahme der Weingenießer am Kiliani-Festzug in Würzburg, wo sie die Nordheimer Weinprinzessin vertreten durfte. "Mode und Wein ist ein wichtiger Teil meines Lebens", sagte Krüger. Es gebe viele Parallelen, denn eine Frisur sei wie ein stilvoller, moderner Wein. Frisuren und Wein zu kreieren sei beides eine Kunst, so Krüger, die alles daran setzen möchte, eine würdige Nachfolgerin für Vanessa Wischer zu werden.

    Weinbaupräsident lobt Engagement der Weinprinzessinnen

    Weinbaupräsident Artur Steinmann verwies auf die Bedeutung der Weinprinzessinnen in Franken, "die sich in vorbildlicher Weise für unseren Berufsstand engagieren".

    Viel Lob gab es anschließend für Vanessa Wischer. "Sie waren ein Aushängeschild für den Nordheimer Wein", sagte Artur Steinmann und stellvertretender Landrat Paul Streng befand: "Die Gemeinde Nordheim kann stolz auf so eine Repräsentantin sein". "Besser kann  man das nicht machen", lobte auch Bürgermeister Guido Braun, der viele gemeinsame Termine in bester Erinnerung behalten wird. Von einer tollen Botschafterin sprach der Volkacher Tourismuschef Marco Maiberger und Winfried Glos dankte im Namen der Divino Nordheim. Der Vorsitzende des Weinbauvereins, Thomas Borst, zollte Wischer für die engagierte und erfolgreiche Tätigkeit höchstes Lob und dankte allen, die diesen unvergesslichen Abend durch ihre Mitarbeit ermöglichten.

    Durch den festlichen Abend, der mit einer Weinverkostung bereichert wurde, führte die ehemalige Fränkische Weinkönigin Christin Ungemach.

        

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!