• aktualisiert:

    Biebelried

    Drogenkontrolle auf der A3: Polizisten werden fünfmal fündig

    Polizei Symbolfoto
    Polizei Symbolfoto Foto: Detailfoto

    Am Sonntag haben Beamte der Autobahnpolizei Würzburg zwischen 11.30 und 22 Uhr auf der A3 im Bereich der Landkreise Kitzingen und Würzburg fünf Fahrzeuge gestoppt und kontrolliert, deren Insassen Drogen mit sich führten. In allen Fällen wurden dem Polizeibericht zufolge sogenannte weiche Drogen gefunden und beschlagnahmt. Gegen die Verdächtigen wird nun ermittelt.

    Zwei der Beschuldigten mussten noch vor Ort eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Im Verlauf der Kontrolle eines der Fahrzeuge bei Randersacker bemerkten die Polizisten zudem Anhaltspunkte, die darauf hindeuten, dass der Fahrer Drogen konsumiert hatte. Eine Überprüfung der Fahrtauglichkeit bestätigte die Verdachtsmomente, weswegen diesem Fahrer die Weiterfahrt sofort untersagt wurde. In diesem Fall wurde ein Bußgeldverfahren eröffnet.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Michael Mößlein

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!