• aktualisiert:

    Segnitz

    Ehepaar Hoppe feiert Diamantene Hochzeit

    Das Ehepaar Hoppe aus Segnitz feierte am 16. Mai Diamantene Hochzeit. Die Glückwünsche überbrachte Bürgermeisterin Marlene Bauer. Foto: Lisa Marie Waschbusch

    Das Ehepaar erinnert sich: Es war ein Samstag, im Jahr 1959, als Roland Hoppe Margerete Seidel im Standesamt in Segnitz zu seiner Frau nahm. 60 Jahre später – am 16. Mai – feierten die heute 83-Jährigen ihre Diamantene Hochzeit. Zu diesem Anlass war Besuch aus dem Rathaus da:  Bürgermeisterin Marlene Bauer gratulierte den Eheleuten und überreichte ihnen ein Präsent der Gemeinde.

    Roland Hoppe wurde 1936 im Sudentenland geboren und kam im Alter von neun Jahren mit seiner Mutter nach Ochsenfurt. Der Vater holte seine Familie nach, nachdem er zuerst Gefangener, dann Angestellter der US-Armee in Ochsenfurt war. Roland Hoppe lernte den Beruf des Schiffbauers. Später arbeitete er als Kraftfahrer, zuletzt bei der Firma Wüffert in Marktbreit. Nach 25 Jahren verabschiedete er sich 1996 in den Ruhestand. Außerdem engagierte sich der 83-Jährige vielfach ehrenamtlich. Seine Frau Margarete wurde ebenfalls 1936 geboren und stammt aus Segnitz. Sie besuchte die Hauswirtschaftsschule in Würzburg und arbeitete anschließend in einer Gärtnerei in ihrer Heimatgemeinde.

    Die Eheleute lernten sich 1957 im damaligen Café "Zum Schmied" in Ochsenfurt kennen, zwei Jahre später folgte die Hochzeit. Das Ehepaar zog zwei Kinder – Dieter und Christine – groß und hat zwei Enkel. Ihr Sohn starb 2016 nach schwerer Krankheit. Noch heute leben sie im Elternhaus der Ehefrau in Segnitz.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!