• aktualisiert:

    MARKTBREIT

    Ein breites sportliches Spektrum

    Sportreferentin Christine Berneth und Bürgermeister Erich Hegwein (vorne rechts) ehrten etliche Marktbreiter Sportler. Foto: Robert Haaß

    Es ist ein fester Termin im Jahresablauf der Stadt Marktbreit: Die Sportlerehrung am Samstag vor dem Totensonntag. Auch in diesem Jahr war zu diesem Anlass das Lagerhaus gut gefüllt. Neben rund 40 Auszeichnungen durch die Stadt wurden auch die Sportabzeichen 2015 verliehen.

    Erfolgreiche Faustballer

    An der Spitze der Auszeichnungen standen in diesem Jahr zwei Mannschaften des Gymnasiums Marktbreit, die mit Silbermedaillen von Bürgermeister Erich Hegwein und Jugend- und Sportreferentin Christiane Berneth geehrt wurden. Insgesamt waren es vier Mannschaften des Gymnasiums, die Ehrungen erhielten, alle im Bereich Faustball und alle von einer Lehrkraft trainiert. Dafür erhielt Iris Ruppert neben Urkunden für die jeweilige Mannschaft zudem eine Silbermedaille von der Stadt verliehen.

    Sportabzeichen

    Erfolgreich war in diesem Jahr auch wieder der Turnverein Marktsteft, der unter Leitung von Stefanie Ebert die Sportabzeichen abnimmt. Unter den 33 Sportlern, die das Ziel des Sportabzeichen erreicht haben, waren 17 Jugendliche, mit Matilde, Melanie und Arndt Wölfle eine komplette Familie. An der Spitze nach wie vor Doris Dahlfeld, die schon zum 35 Mal das Sportabzeichen in Gold errungen hat und Reiner Rösel, der das zum 25. Mal schaffte.

    Nicht nur der Siegeswille

    In seiner Rede sagte Bürgermeister Erich Hegwein, es sei nicht alleine der Siegeswille, der den Sportler antreibe, sondern auch der persönliche Ehrgeiz, der Wohlfühlfaktor und die körperliche Fitness. Und der Markbreiter Sport kann sich, das zeigen nicht zuletzt die Auszeichnungen, durchaus sehen lassen.

    20 000 Euro pro Jahr

    Was sich die Stadt auch etwas kosten lässt. Denn in die Sport- und Jugendförderung investiert Marktbreit über 20 000 Euro pro Jahr, für eine Stadt dieser Größe beachtenswert. Auch wenn in der Stadt nicht alle Sportarten angeboten werden, so „haben wir doch ein breites Spektrum in dem man sich sportlich betätigen kann“, so der Bürgermeister. Das alles funktioniere aber nur, weil hinter den Sportlern viele Trainer, Betreuer und gute Seelen im Verein stehen, die „dem ganzen Sportleben ein Gesicht geben und die auch viele Stunden ihrer Freizeit opfern, um unseren Nachwuchs auf die Erfolgsspur zu bringen“.

    Qualität ist gefragt

    „Nicht die Quantität, sondern die Qualität der Leistung ist gefragt“, sagte Christiane Berneth, für die es „ein bisschen das Highlight“ als Jugend- und Sportreferentin ist, diese Ehrung durchzuführen. Dank an die Stadt sprach Hanne Stadelmann als Vertreterin des BLSV aus, für den großen Stellenwert des Sports in Schule und Verein, was nicht selbstverständlich ist.

    Sportlerehrung Marktbreit

    Diese Leistungen wurden seitens der Stadt gewürdigt: Mit einer Silbermedaille: Gymnasium Marktbreit, Mannschaft II Mädchen (Bayerischer Meister, Faustball): Lotta Frank, Elena Klein, Carla Küster, Vanessa Lempert, Franka Matterne und Nora Meuschel; Mannschaft II Jungen (Bayerischer Meister, Faustball): Timo Eilingsfeld, Andreas Kaemmer, Leon Mark, Philipp Sagstetter, Gabriel Wagner und Jakob Wagner;

    Bronzemedaille: Damenmannschaft Kegler, 1. Platz Regionalliga mit Ute Endres, Barbara Hummel, Katharina Kleinschroth, Nadine Malloy, Anja Obernöder, Yvonne Schneider, Natascha Spiegel, Theresa Tiedemann und Julia Weiß; Gymnasium Marktbreit, Mädchen Mnnschaft II (Faustball, Bayerischer Vizemeister) mit Luisa Bischoff, Anna Gutfrucht, Antonia Haager, Lena Kammleitner, Lena Mark und Milena Rebhan; Gymnasium Marktbreit (Faustball Fizemeister, gemischte Runde) mit Tina Hellfritsch, Anna Lauck, Nathalie Lempert, Emma Riegel und Marlene Wagner: Urkunden erhielten Diego Guzman (4. Platz beim Bayernpokal, Martin Ziegler, 5. Platz beim Deutschen Turnerfest, Königlich Privilegierte Schützengesellschaft Marktbreit, Aufstieg in die Gau-Liga 2 mit Andreas Ihlefeldt, Kristina Ihlefeldt, Günther Lannig, Christa Müller und Dieter Müller.

    Das Sportabzeichen haben abgelegt: Matilde Wölfle, Anne Pinnau, Eline Hemberger, Heinriche Wölfle, Lilli Machnik, Max Rönninger, Emma Rieger, Lea Dahlfeld, Lina Grohmann, Ronja Bücherl, Philip Diener, Hanna Pinnau, Naemi Stein, Adrian Diener, Darby Bowen, Emma Dantinger, Finja Hemberger, Birgit Ort, Manuela Kraus, Reiner Rösel, Markus Ort, Arndt Wölfle, Enrico Örtel, Doris Dahlfeld, Mario Pieh, Heidi Diener, Stefanie Ebert, Sabine Diener, Axel Thalmann, Martin Ziegler, Harald Kopp und Melanie Wölfle.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!