• aktualisiert:

    Marktbreit

    Eisbären und Kasperltheater beim Marktbreiter Faschingsumzug

    Mit dem größten Traktor waren die Marktstefter Handballer unterwegs Foto: Hartmut Hess

    Der Wahlkampf war mehrmals Thema beim Marktbreiter Faschingsumzug mit Teilnehmern aus der Verwaltungsgemeinschaft Marktbreit. Die Speerspitze des Umzugs bildete der Wagen der Marktstefter CSU mit der Werbung für ihren Bürgermeister Thomas Reichert.

    Ein paar Wagen weiter herrschte weniger Wertschätzung für die Politik vor. Die Sportler des SC Marktbreit plakatierten: "Politik ist ein Kasperltheater",  oder "tri-tra-trullala, Kasperle sind viele da". Während überall Wein, Bier oder Schnaps floss, präsentierten sich die Sportler des Marktbreiter Hockeyclubs als mit allen Wassern gewaschenen "Club Soda".

    Faschingsumzug Marktbreit Foto: Hartmut Hess

    Die Segnitzer Faustballer kamen als Antarktis-Eisbären daher und die Fußballer der FG Marktbreit-Martinsheim hatten knackiges Gemüse an Bord. Party pur wurde bei den Gnodstädter Katzenfressern und dem Tiefenstockheimer Keller gefeiert und bei den Seinsheimer Galgenvögeln liefen die graziösen Gardedamen mit.

    Viele Schaulustige säumten dem Umzug in der Altstadt und hernach feierten die Marktbreiter und ihre Gäste noch eine große Sause im Lagerhaus zum Abschluss der fünften Jahreszeit.    

    Die graziösen Seinsheimer Gardedamen Foto: Hartmut Hess
    Marktbreiter Feuerwehr-Nachwuchs unterwegs Foto: Hartmut Hess

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!