• aktualisiert:

    BUCHBRUNN

    Entlassfeier in Buchbrunn: Vom Mutterschiff auf eine neue Reise

    Die Entlassschüler mit ihrem Klassenleiter Hans-Jürgen Vogentanz und Rektor Fabian Forster. Foto: Mittelschule

    „Fast 49 Jahre nach dem bedeutendsten Schritt der Menschheit auf einem bis dato unbekannten Terrain – dem Mond – verlässt du dein vertrautes Mutterschiff „Schule“ und begibst dich auf eine neue Reise.“ So begann die Rede des Schulleiters Fabian Forster am Donnerstagabend bei der Abschlussfeier der Klasse 9a der Mittelschule Buchbrunn. Im weiteren Verlauf seiner Rede versuchte er laut Pressemitteilung den Schülern die Bedenken und Ängste zu nehmen, die sie in den letzten Wochen immer wieder geäußert hatten und verwies darauf, dass sie ja durch ihre Lehrer gut auf diesen Schritt vorbereitet und ausgestattet worden waren.

    Insgesamt waren es 20 Schüler der Mittelschule Buchbrunn und zwei externe Schüler, die an diesem Abend einen sehr emotionalen Abschied aus der Mittelschule feierten. Alle 20 Schüler erreichten den erfolgreichen Mittelschulabschluss. Am Qualifizierenden Mittelschulabschluss nahmen 15 Schüler und zwei externe Schüler teil und erzielten dabei ein traumhaftes Ergebnis. Alle bestanden den „Quali“ mit überzeugenden Leistungen.

    Der Klassenlehrer Hans–Jürgen Vogentanz lobte seine Schüler: „Aus zweifelnden, unsicheren, teils ängstlichen, aber auch bequemen Schülern wurden an sich glaubende motivierte junge Menschen, die regelrecht durchgestartet sind.“ Dann hob er noch eine besondere Fähigkeit dieser Klasse hervor: Ihre Integrationsfähigkeit. „Viele Erwachsene und etliche Politiker sollten sich diese jungen Menschen, die Mitschüler aus anderen Länder aufgenommen haben, zum Vorbild nehmen“, zollte er seiner Klasse unter großem Applaus absolute Anerkennung.

    Viele unterschiedliche musikalische Beiträge verliehen der Abschlussfeier einen würdigen Rahmen. Jeanette, eine ehemalige Schülerin als Solosängerin und Herr Ungerer – ein Schülervater – am Klavier bildeten mit einer großartigen Version von „One moment in time“ dabei den absoluten Höhepunkt.

    Bearbeitet von Klaus Richter

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

      Kommentar Verfassen

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!