• aktualisiert:

    Sommerach

    Firmen & Fakten: Nachhaltigkeit bei Sommeracher Winzern

    Nach einjähriger Vorbereitungszeit haben die Winzerfamilien der Sommeracher Genossenschaft die Zertifizierung nach den Standards des Verbandes Fair and Green e.V. erfolgreich bestanden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die Weine des Jahrgangs 2019 dürfen das in der Weinwelt anerkannte Siegel für nachhaltiges Wirtschaften tragen. Von der Betriebsführung über Wertschöpfungsketten, Ressourcenschonung und Ökologie bis hin zu gesellschaftlichen Aspekten verpflichten sich die Sommeracher Winzer zu einer weiteren kontinuierlichen Entwicklung mit dem Ziel, den Fußabdruck ihres Handelns auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten.

    "Wir denken nicht in Jahrgängen, sondern in Generationen, so lautet eine unserer Andersdenkerregeln", wird Frank Dietrich, Vorstandsvorsitzender der Sommeracher Ortsgenossenschaft, in der Mitteilung zitiert.

    Fair'n Green wurde laut Pressemitteilung von führenden Weingütern in Zusammenarbeit mit der Wissenschaft entwickelt und wendet internationale etablierte Grundlagen, sowie wissenschaftliche Erkenntnisse für die Ökobilanzierung und die Ermittlung des CO2-Fußabdruckes an.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Katrin Amling

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!