• aktualisiert:

    Escherndorf

    Glückwunsch! Ehepaar Schürrer genießt seinen Ruhestand

    Bürgermeister Peter Kornell gratulierte dem Ehepaar Schürrer zur Goldene Hochzeit. Foto: wabr/Walter Braun

    Franz und Christel Schürrer aus Escherndorf feierten am Montag das Fest der Goldenen Hochzeit. Die Jubilare blicken auf ein arbeitsreiches Leben zurück und haben deshalb ihren Ruhestand unter das Motto "Unser Leben genießen" gestellt. Dazu gehören Reisen, die das Ehepaar seit vielen Jahren nach Norwegen führt. Auch anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit gönnen sie sich bald wieder eine Kreuzschifffahrt ins Königreich.

    Franz Schürrer erblickte am 13. März 1946 in Regensburg das Licht der Welt. Durch die Kriegswirren kam er bereits im Alter von drei Tagen nach Prosselsheim. Nach einem Unfall verlor er ein Bein und gab deshalb seine Schlosserlehre auf. Alternativ entschied er sich zunächst für ein Studium als Maschinenbautechniker. Später hängte Schürrer ein Studium für technische Betriebswirtschaft an, ehe er beim Schweinfurter Unternehmen Fichtl und Sachs bis zu seiner Pensionierung tätig war,  unter anderem für die "Integration der Schwerbehinderten".

    Durch die Heirat mit Christel Blendel im Jahr 1969 verschlug es Franz Schürrer nach Escherndorf, wo er sich lange Jahre als Vorsitzender des VdK- Ortsverbandes engagierte. Schürrer war zudem stellvertretender VdK- Kreisvorsitzender, fungierte acht Jahre als ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht Würzburg, engagierte sich als Vorsitzender des Widerspruchsausschusses an der Regierung von Unterfranken und übte mehr als zehn Jahre lang das Amt als Vorsitzender im Konzern als "Schwerbehindertenvertreter"aus.

    Tatkräftig unterstützt wurde er stets von Ehefrau Christel, die am 19. Januar 1949 in Würzburg geboren wurde. Ihre Eltern waren die Gastwirtseheleute Frieda und Willi Blendel aus Escherndorf. Von jung an begeisterte sich die Jubilarin für einen Beruf in der Gastronomie und ließ sich zur Hotelfachfrau ausbilden. Bis zu ihrer Rente war sie im heimischen Betrieb beschäftigt. Zusammen mit Ehemann Franz wurde im nahe gelegenen Dipbach auch ein kleiner Bauernhof saniert. "Hier restaurieren wir Oldtimer", berichten die Jubilare.

    Zu den Gratulanten an ihrem Ehrentag gehörte neben Tochter Susanne und deren Familie auch Volkachs Bürgermeister Peter Kornell.                                                                                                 

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!