• aktualisiert:

    MARKTSTEFT

    Großer Zuspruch beim Königsschießen

    Die Könige, Sieger und Platzierten des Stefter Königsschießens 2018 mit Bürgermeister Thomas Reichert (links) und erstem... Foto: Gerhard Bauer

    Am letzten Tag der Kirchweih kürt die Schützengesellschaft Marktsteft nach dem Festumzug ihre Könige. Bürgermeister Thomas Reichert, erster Schützenmeister Achim Krämer und Sportleiter Werner Vehe haben dann alle Hände voll zu tun, Königsketten, Königsscheiben und Pokale zu verleihen.

    Bürgerkönig 2018 wurde Paul Todd mit einem 438,1-Teiler. Seine Ritter Evelyn Pawlik und Berthold Schwemmer erzielten einen 492,6-Teiler und einen 586,3-Teiler. Bei der Jugendkönigswürde schaffte es Vorjahressieger Jan Löther mit einem 191,8-Teiler seine Position zu verteidigen. Erster Ritter Polly Pfeuffer brachte es auf einen 224,2-Teiler, zweiter Ritter Julia Pawlik auf einen 638,3-Teiler.

    Auf die Schützenkönigsscheibe war Stefanie Pfeuffer mit einem 243,6-Teiler erfolgreich. Sabine Pfeiler wurde erster Ritter mit einem 303,7-Teiler, zweiter Ritter Wolfram Ströhr mit einem 327,9-Teiler.

    Den Stefter Jugend-Cup 2018 holte sich Michelle Vehe mit 133,5 Ringen vor Sebastian Kieser mit 130,0 Ringen. Auf den dritten Rang landete Polly Pfeuffer mit 127,8 Ringen.

    Der mit dem Luftgewehr ausgeschossene Gerald-Unger-Pokal ging mit einem 13,0-Teiler an Tanja Vehe. Sie gab Werner Vehe mit einem 23,0-Teiler und Maximilian Stöhr mit einem 24,0-Teiler das Nachsehen.

    Den besten Schuss des Königsschießens gab Natalia Schäffner mit einem 8,6-Teiler auf den Auto-Völker-Pokal für Damen ab. Den zweiten Rang belegte Luna Tanriverdi.o mit einem 36,0-Teiler vor Tanja Vehe mit einem 57,0-Teiler.

    Der mit der Luftpistole ausgeschossene Firma-Haag-Pokal ging mit einem 32,8-Teiler zum fünften Mal an Wolfram Stöhr, der ihn damit dauerhaft ins Regal stellen kann. Den zweiten Platz belegte Christiane Johnson mit einem 42,9-Teiler vor Peter Bröhl mit einem 59,0-Teiler.

    Der Frucade-Pokal der Jugend sah Maximilian Stöhr mit einem 26,0-Teiler als Sieger. Die Plätze belegten Jan Löther mit einem 46,0-Teiler und Luna Tanriverdio mit einem 125,0-Teiler.

    Der Familie-Heil-Pokal wird aufgelegt geschossen. Hier erreichte Wolfram Stöhr einen 36,0-Teiler und lag damit vor Steffen Kohr, der einen 47,8-Teiler schoss und Annette Kohr, die einen 58,0-Teiler erzielte.

    Das Bürgerpreisschießen gewann Sven Appold mit einem 13,4-Teiler vor Bernd Vogel (34,9-Teiler) und Sandro Schmidt (36,0-Teiler).

    Beim Stadtpokalschießen (aufgelegt) siegte die Mannschaft „Simsons“ (Matthias Haag, Marion Roth, Detlef Roth) mit insgesamt 344 Ringen. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft E-Bikers (Holger Grötsch, Sandra Grötsch, Peter Strauss) mit 333 Ringen und lag damit vor der Mannschaft „gemütliche Zecher“ (Sebastian Rügamer, Christian Ott, Sebastian Dienesch) mit 302 Ringen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!