• aktualisiert:

    Kitzingen

    Gute Ergebnisse bei der Zuchtschau

    Sie waren erfolgreich bei der Zuchtschau des Kleintierzuchtvereins Kitzingen: Oliver Heß, Uwe Hartmann, Kreisvorsitzender Björn Lanitzki, Sascha Kecke, Hilmar Vogel, Birgit Hartmann, Katharina Paul und Bezirksvorsitzende und Schirmherrin Michaela Huber (von links). Foto: Robert Haaß

    Sogar einen kleinen Teich hatten sie aufgebaut, die Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Kitzingen, bei ihrer Zuchtschau für Geflügel am Wochenende, um den Besuchern die Wasservögel in ihrem natürlichen Umfeld zeigen zu können. Insgesamt waren im Bauhof der Stadt in der Äußeren Sulzfelder Straße 189 Tiere von 19 Ausstellern zu sehen, davon rund 20 Tiere von drei Jugendausstellern.

    Es ist alljährlich einer der Höhepunkte im Vereinsleben, die Schau der Zuchtergebnisse des vorangegangenen Jahres. Vorsitzender Uwe Hartmann bedankte sich bei der Eröffnung der Schau bei der Stadt Kitzingen für die zur Verfügungstellung der Räume im Bauhof, denn ein Verein wie seiner könne sich eine teure Halle für die Präsentation der Zuchtergebnisse nicht leisten. "Das ist für uns ein unermessliches Plus", sagte Hartmann. Drei Preisrichter aus Bayern, aus Hessen und aus Baden-Württemberg waren angereist, um die vorgestellten Tiere zu bewerten.

    Sechsmal wurde die Höchstnote vergeben

    Und das Ergebnis konnte sich durchaus sehen lassen, denn sechs mal wurde die Höchstnote "vorzüglich" und zwei mal die zweitbeste Note "hervorragend" vergeben. Dabei, so erklärte Hartmann, sei es vor allem beim Ziergeflügel gar nicht so einfach, ein beständig gutes Zuchtergebnis zu erreichen. Denn diese Wildarten, etwa Wachteln oder Ziertauben, haben einmal ein gutes und dann wieder ein schlechteres Zuchtjahr.

    Erfreut zeigte sich der Vorsitzende auch darüber, dass es seit dem Jahr 2011 gelungen sei, den Mitgliederstand bei den Erwachsenen auf gleichem Niveau zu halten, auch wenn es, bedingt durch die Altersstruktur, immer wieder Ausfälle gebe.

    Vereinsmeister wurde die Zuchtgemeinschaft Birgit und Uwe Hartmann, den Wanderpokal Groß- und Wasservögel erhielt Sascha Kecke, Jugendmeister wurde Justin Achtelstetter, Landesverbandspreise erhielten die Zuchtgemeinschaft Hartmann und Silvia Dönig, einen Kreisverbandspreis Hilmar Vogel, die Zuchtgemeinschaft Heß-Paul und Silvia Donig und den Kreisverbandsjugendpreis Silas Meissner.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!