• aktualisiert:

    Iphofen

    Handwerk, Muse und Kulinarik beim Iphöfer Frühlingsstart

    Sehenswertes beim Tag der offenen Betriebe der Iphöfer Gewerbetreibenden. Foto: Hartmut Hess

    Die Frühlingssonne lachte mit den Iphöfer Gewerbetreibenden und ihren Gästen beim Tag der offenen Betriebe als Frühlingsstart mit verkaufsoffenem Sonntag. Die einen zogen es vor, über den Marktplatz zu schlendern, ein Eis zu schlecken oder sich der Muse zuzuwenden beim Besuch in der neuen Ausstellung "Elefant - Graue Riesen in Natur und Kultur" des Knauf-Museums.

    Neue Zweiräder für die Fahrradsaison hatte Zweirad Herrmann parat und ein paar Häuser weiter hatte Rüttger Raumausstattung und Fußbodenbau ihre Türen geöffnet. Von Sonderangeboten, Herzhaftem und Leckerem für den Gaumen bis zum Rahmenprogramm mit dem Auftritt der Tanzhelden, war dort einiges geboten. Die größte Anziehungskraft übte die Firma Hagra-von der Tann im Gewerbegebiet Alte Reichsstraße auf die Gäste aus. Dort surrten selbstfahrende Kehrmaschinen und Fachleute erklärten Neuheiten am Maschinen und Geräten für Garten, Agrar und Forsten. Die Kinder nahmen gerne auf den Sitzen der großen Rasenmähern Platz oder durften eine Runde mit dem Pony drehen. Alle teilnehmen Betriebe hatten im Bereich Kulinarik viel zu bieten und in der Sonne ließen sich die Gäste gerne nieder um manchen Genüssen zu frönen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!