• aktualisiert:

    Kitzingen

    Jahresrückblick (3): Kitzingen geht in die Luft, Höhenrettung in Geiselwind

    Jahresrückblick von Juli bis September: Ein Schiff verschwindet. Hochzeit im Fürstenhaus. In Kitzingen und Geiselwind geht es in die Luft. Das dritte Quartal im Landkreis.
    Kitzingen ist seinen Titel als deutsche Hitze-Hauptstadt los. Rekordverdächtig heiß – wie hier Ende Juli am Main in Kitzingen – bleibt es aber trotzdem. Foto: Thomas Obermeier

    Europa-Tage: Ein Wochenende lang klingt und singt ganz Volkach, 2000 Musiker und Sänger treffen auf rund 10 000 Besucher.

    Aufatmen in Rödelsee: Die Einwohner können sich wieder im Dorfladen versorgen.

    Das Rote Kreuz in Kitzingen gibt große Pläne bekannt: Verwaltung, Rettungswache und Sozialstation wandern in den Technologiepark ConneKT aus.

    Am Main rockt’s bei den Fähren: Beim Mainschleifen-Fährenfestival Mitte Juli wird an drei Standorten mit Live-Musik gefeiert. Höhepunkt: das Feuerwerk „Main in Flammen“.

    Hochzeit im Fürstenhaus: Nach der großen Feier in Österreich freut sich Otto Fürst zu Castell-Rüdenhausen auf die Heimführung der Braut in seinem Schloss.

    Campern gefällt es in Kitzingen, die Wohnmobil-Stellplätze am Mainufer erhalten Top-Bewertungen. 

    Die TG Kitzingen wird von einer Frau geführt – zum ersten Mal. 

    Die Neptun hat sich vom Main verabschiedet. Foto: Diana Fuchs

    Neptun fährt jetzt auf der Donau: Zwischen Ochsenfurt und Kitzingen gibt es kein Fahrgastschiff mehr auf dem Main; die Neptun wurde nach Ungarn verkauft.

    Hellmitzheim freut sich über Silber beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.

    Die Hellmitzheimer Dorfgemeinschaft präsentiert der Bundesbewertungskommission für den 26. Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" ihren Ort. Am Ende springt eine Silber-Medaille heraus. Foto: Gerhard Krämer
    Die Deusterhalle in Kitzingen ist nach Umbau und Erweiterung fertig und kann mit Schuljahresbeginn 2019 in Betrieb gehen. Foto: Frank Weichhan

    7,8-Millionen-Euro-Projekt: Endspurt beim Umbau der Kitzinger Deusterhalle, nach den Sommerferien kann’s mit dem Schulsport und der Ganztagesbetreuung für 260 Kinder losgehen.

    WVC Germania löst sich auf: Kurz vor seinem 100. Geburtstag befindet sich der Wander- und Vergnügungsclub in der Liquidation. 

    Dekan Kern verabschiedet sich: Während seines letzten Gottesdienstes in der Stadtkirche in Kitzingen zeigte sich, wie groß Achtung und Wertschätzung für den Geistlichen ist. 

    Jetzt steht es fest: Kiliansbäck übernimmt die insolvente Bäckerei Will.

    Kartellamt bestätigt Fritsch-Übernahme: Der neue Eigentümer Multivac äußert sich erstmals zu Veränderungen beim Führungspersonal von Fritsch und zur Zukunft der Standorte des Bäckereimaschinen-Herstellers.

    Volkshochschulen-Hochzeit: Volkach und Gerolzhofen sagen „Ja“ zueinander.

    Fast 400 Unterschriften für den Kaufladen: Die Initiative „Pro Laden“ fordert Unterstützung vom Wiesenbronner Gemeinderat.

    Das 71. Fränkische Weinfest in Volkach kommt an Mariä Himmelfahrt nur langsam in Fahrt. Doch abends bevölkern 8000 Besucher die Partymeile.

    Der zerstörte Fußballplatz der SV DJK Sommerach. Der Täter kann einige Wochen später ermittelt werden. Foto: SV DJK Sommerach

    Fußballplatz verwüstet: Nachdem ein Fahrzeug den Sommeracher Sportplatz beschädigt hat, haben Helfer das Möglichste getan, um Schäden auszubessern. Die Suche nach dem Täter ist zunächst vergeblich, führt aber Wochen später zum Erfolg.

    Polizeipräsident Gerhard Kallert (rechts) verabschiedet Ersten Polizeihauptkommissar Joachim Schinzel nach 41 Jahren bei der Kitzinger Inspektion. Foto: Polizei

    Kitzinger Urgestein geht in Pension: Joachim Schinzel, stellvertretender Leiter der Inspektion Kitzingen, verabschiedet sich nach fast 41 Jahren in den Ruhestand.

    Am 1. September nehmen das Weinhotel und die Vinothek des Weinguts Römmelt in Volkach den Betrieb auf. Das Bild zeigt (von links) Kellermeister Georg Grün, Hoteldirektor Carsten Hinz, die stellvertretende Hoteldirektorin Leonie Jacobs und die Verkaufsleiterin des Weinguts Römmelt, Manuela Martin. Foto: Michael Mößlein

    Neuer Nutzer für René-Lezard-Areal: Nach der Insolvenz kommt ein Fashion-Logistik-Unternehmen aus Haßfurt nach Schwarzach. 

    Gemüse aus der Gärtnervorstadt: Die Gartenbaugruppe Etwashausen feiert heuer 125-jähriges Jubiläum.

    Bernhard Mix, Silke Wurlitzer und Christoph Mix (von links) stehen an der Spitze von Kräuter Mix. Foto: Gerhard Krämer

    Kräuter Mix: Das Abtswinder Unternehmen lädt zur Jubiläumsfeier Gäste und Kunden aus der ganzen Welt ein. 

    Kreisheimattag in Eichfeld: Ein Ort putzt sich heraus. Foto: Maria Faiß

    Eichfeld ist Gastgeber für Kreisheimattag: Die Dorfgeschichte und die Brauchtumspflege stehen im Mittelpunkt von 40 Erlebnisstationen.

    Zahlreiche Besucher in Kitzingen feiern das 100-jährige Bestehen des Luftsportclubs und des Flugplatzes. Foto: Silvia Gralla

    Kitzinger strömen in Scharen zum Flugplatz: Die Kitzinger feierten den 100. Geburtstag des Luftsportclubs Kitzingen.

    Das (vorläufige) Ende das Schwanberg-Cafés: Anne Stöcklein, Pächterin des Cafés Schwanberg, hört nach gut sieben Jahren im November auf. Ob es irgendwann weiter geht, steht noch in den Sternen.

    Projektteam für Tierheim-Neubau: Das Schreckgespenst einer Auflösung ist für den Kitzinger Tierschutzverein vom Tisch; die Vorstandsposten sind wieder besetzt.

    Hin und her bei der "geplanten Salatfabrik“ in Wiesentheid: Der holländische Investor kündigt den Rückzug vom verkündeten Rückzug an und will nun doch bauen.

    Aufregung im Geiselwinder Freizeitland: 21 Besucher, darunter elf Kinder, sitzen im "Top of the World" fest. Die Rettung erfolgt per Hubschrauber, verletzt wird niemand. Die Aussichtsplattform war in 60 Metern Höhe stehen geblieben. Die Höhenretter von der Würzburger Berufsfeuerwehr hatten an der betroffenen Aussichtsplattform schon mehrfach geübt – das zahlt sich jetzt aus.

    Der Stadtschoppen in Kitzingen wird an den Wochenenden in den Sommermonaten zum beliebten Treffpunkt. Foto: Hans Will
    Andrang beim Fährenfestival an der Mainschleife Mitte Juli. Wie hier in Fahr ist der Andrang groß. Foto: Patty Varasano
    Bäcker Hans Gebert aus Gnodstadt hat "Grells alten Landweizen" vor dem Aussterben gerettet und macht in der Backstube gute Erfahrungen damit. Foto: Frank Weichhan
    Ein heißer Sommer im Landkreis: Bei 29 Grad Außentemperatur wird sogar im Dorfbrunnen von Escherndorf geplanscht. Foto: Patty Varasano
    Schwere Laster-Unfälle ereignen sich 2019 in unschöner Regelmäßigkeit auf den Autobahnen des Landkreises. Im August stürzt bei Geiselwind ein Lastwagen auf der A 3 um und sorgt für eine zwölfstündige Sperrung. Der Fahrer hatte Glück und kam mit leichten Verletzungen in eine Klinik. Foto: Berthold Diem
    Im Top of the World im Geiselwinder Freizeit-Land saßen Anfang September im oberen Drittel des 95-Meter-Turmes 21 Besucher fest und mussten mit einem Hubschrauber geborgen werden. Foto: Frank Weichhan

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!