• aktualisiert:

    KITZINGEN

    KTC-Tänzer besuchen Lebküchnerei

    KTC-Tänzer besuchen Lebküchnerei
    (cop) Monika Hilgert vom Kitzinger Tanzclub hatte sich für den Mitgliederausflug die Lebküchnerei in Kitzingen ausgesucht.. Georg Will zeigte den Gästen die Herstellung eines klassischen Lebkuchens. Er verwendet ein altes Familienrezept, das streng geheim ist, heißt es in der Einladung. Staunend erfuhren die Tänzer, dass der Lebkuchen seinen Ursprung im alten Ägypten hat und im Mittelalter über die Klöster in Europa eingeführt wurde. Auch ist der Lebkuchen kein Weihnachtsgebäck, erst im 19. Jahrhundert wurde das zur Tradition. Die Lebküchnerei bietet auch im Sommer Lebkuchen an, in einer leichten und fruchtigen Version. Wie die schmecken, stellten die Tänzer bei der Kostprobe fest.Foto: Klaus Fasel
    Monika Hilgert vom Kitzinger Tanzclub hatte sich für den Mitgliederausflug die Lebküchnerei in Kitzingen ausgesucht.. Georg Will zeigte den Gästen die Herstellung eines klassischen Lebkuchens. Er verwendet ein altes Familienrezept, das streng geheim ist, heißt es in der Einladung. Staunend erfuhren die Tänzer, dass der Lebkuchen seinen Ursprung im alten Ägypten hat und im Mittelalter über die Klöster in Europa eingeführt wurde. Auch ist der Lebkuchen kein Weihnachtsgebäck, erst im 19. Jahrhundert wurde das zur Tradition. Die Lebküchnerei bietet auch im Sommer Lebkuchen an, in einer leichten und fruchtigen Version. Wie die schmecken, stellten die Tänzer bei der Kostprobe fest.Foto: Klaus Fasel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!