• aktualisiert:

    Mainstockheim

    Karfreitag-Gottesdienst und Ostergruß aus Mainstockheim im Internet

    Pfarrer Claus Deininger (rechts) und Kantor Uwe Ungerer (links) in der  Jakobskirche Mainstockheim. Zwischen ihnen steht ein Tulpenstrauß mit drei Zweigen einer Christusdorn-Pflanze aus dem Mainstockheimer Bibelgarten.
    Pfarrer Claus Deininger (rechts) und Kantor Uwe Ungerer (links) in der Jakobskirche Mainstockheim. Zwischen ihnen steht ein Tulpenstrauß mit drei Zweigen einer Christusdorn-Pflanze aus dem Mainstockheimer Bibelgarten. Foto: Dagmar Ungerer-Brams

    Um den Karfreitag auch zuhause in Wort und mit Musik feiern zu können, hat Pfarrer Claus Deininger zusammen mit Uwe Ungerer in der Mainstockheimer Kirche einen Gottesdienst für Karfreitag aufgezeichnet.

    Das schreibt Deininger in einer Pressemitteilung. Mit einfachen technischen Mitteln erstellt, steht dieser Gottesdienst ab Karfreitag im Internet zur Verfügung. Zu finden ist er auf Youtube unter dem Titel "Karfreitagsgottesdienst in Mainstockheim".

    Aufgezeichnet wurde der Gottesdienst am 8. April. Er solle vor allem vermitteln, dass Pfarrer und Organist auch während der Corona-Krise und somit der Zeit der Kirchenschließung für Gottesdienste und für die Menschen da seien, schreibt Deininger.

    Am Ostersonntag, 12. April, werden Deininger und Ungerer einen Ostergruß veröffentlichen. Er ist am Ostersonntag ab 15 Uhr ebenfalls auf Youtube unter "Ostersonntag in Mainstockheim" abrufbar. Neben diesen beiden Gottesdiensten gibt es im Internet auch Orgelimprovisationen, gesungene Liturgie und einige Choräle an der Mainstockheimer Orgel.

    Diese Aufnahmen finden sich als "Orgelmusik zur Passionszeit und zu Ostern" auf Youtube. Die einzelnen Beiträge zeigen den Mainstockheimer Bibelgarten unterhalb der Kirche, den Friedhof sowie die Kirche von innen und außen. Sie entstanden am 19. März.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!