• aktualisiert:

    Marktsteft

    Kesselring präsentiert sein Winterbier

    Nach dem Anstich stießen (von links) Peter Himmel, Soazic Assel, Matze Bielek und Paul Streng an. Foto: Hartmut Hess

    Lange Jahre hatte die Marktstefter Privatbrauerei Kesselring jedes Jahr ein Weihnachtsbier eingebraut, aber heuer gibt es erstmals ein Winterbier. Bei der Präsentation mit Wintergrillen in der Brauerei erlebte stellvertretender Landrat Paul Streng seine Premiere beim Anstich, den er in drei Schlägen bewältigte. Streng bemerkte, dass das Bier wie der Wein zu Franken gehöre und brachte das Zitat des ehemaligen US-Präsidenten Benjamin Franklin: "Bier ist der beste Beweis dafür, dass Gott die Menschen liebt und sie glücklich sehen will". Brauerei-Chef Peter Himmel erklärte, dass das Winterbier eine Stammwürze von 13 Prozent und einen Alkoholgehalt von 5,5 Prozent hat. Das Röstmalz sorge für die dunkle Farbe des Spezialbieres. Das einstige Weihnachtsbier sei immer zu Weihnachten schon vergriffen gewesen und weil die Brauerei die Kundenwünsche erfüllen möchte, soll es das Winterbier voraussichtlich bis Februar geben. Matze Bielek und Soazic Assel von Radio Charivari gehörten zu den Juroren und moderierten den Abend, den der Musiker Timo Lechner musikalisch gestaltete.

    Bearbeitet von Hartmut Hess

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!