• aktualisiert:

    Mainstockheim

    Kinder-Musical zum Geburtstag: Trubel im Hotel Happiness

    Musik und Bewegung: Die Chöre von Young Harmony bei der Probe. Foto: Robert Haaß

    "Ich bin total im Stress", sagt Musiker und Komponist, so ganz nebenbei auch Chorleiter Uwe Ungerer. Es ist Samstag, kurz vor zehn Uhr und die Mainstockheimer Sporthalle vibriert förmlich vor Spannung. Denn heute ist die erste vollständige Probe des neuen Musicals "Hotel Happiness" des Kinder und Jugendchores Young Harmony.

    Und es wird ein ganz besonderes Musical, denn es feiert gleichzeitig das 20-jährige Jubiläum des Chores. Denn damals wollten die Sangesfreunde Mainstockheim einen Kinder- und Jugendchor gründen und haben Uwe Ungerer um Unterstützung gefragt. Das dies geglückt ist, zeigt unter anderem dieser Samstagvormittag, an dem sich rund 70 Kinder und Jugendliche und etliche Erwachsene treffen, um das neueste Projekt in der Nachfolge der damaligen Gründung umzusetzen.

    Vier Aufführungen geplant

    Zwei Akte wird das Musical, es ist bereits das siebente in den 20 Jahren, haben. Beide sind bereits geprobt. Nun sollen beide Szenen durchgehend gespielt werden. Vier Stunden sind an diesem Tag dafür eingeplant, vor allen für die Kleinsten, die Sechs bis Achtjährigen, eine echte Herausforderung. Die müssen sie aber spätestens bei den vier geplanten Aufführungen meistern, denn mit Pause dürfte das rund drei Stunden lang dauern.

    Auch deshalb spielt von den drei Chören der Young Harmony der Kinderchor auch nicht die Hauptrolle. Aber: Dabeisein ist alles. Natürlich ist von den Gründungsmitgliedern des Chores heute keiner mehr dabei, denn irgendwann werden die Kinder zu Erwachsenen und wechseln dann auch in den Erwachsenenchor. Die ältesten Sänger heute sind aus dem Jahrgang 2006.

    Alle drei Jahre ein Musical schreiben, das ist sicher nicht einfach, aber die Musik "ist alles Ungerer", sagt der Komponist. Wer schon die Vorgängeraufführungen besucht hat, wird bemerken, dass etliche Zitate aus den vergangenen 20 Jahren in das neue Werk eingeflossen sind. Poppig ist die Musik, sie soll Spaß machen und auch die Handlung spart nicht mit Komik. Das Stück spielt in der Gegenwart.

    Themen unserer Zeit vertont

    "Casting" ist das Stichwort und so treffen sich die vier Finalistinnen eines Song-Contest zur Endausscheidung in einem Hotel, in dem sich die unterschiedlichsten Menschen treffen. "Themen unserer Zeit, die Sorgen und Nöte von Kindern und Jugendlichen, die Auseinandersetzungen mit der Lebenswirklichkeit – all das wollte ich thematisieren", sagte Ungerer.

    Uwe Ungerer und Marion Baden (links) bei den letzten Regieanweisungen. Foto: Robert Haaß

    Das schafft er natürlich nicht alleine. Neben den rund 70 Kindern und Jugendlichen auf der Bühne gibt es ein ganzes Ensemble neben und hinter den Kulissen. Da ist etwa Marion Baden, die zum einen die Dialogregie übernommen, das Schauspielerische mit jedem Einzelnen eingeübt, den Bühnenauftritt gestaltet hat und bei den Vorführungen auch souffliert. Und natürlich gibt es auch Live-Begleitmusik mit einem Violin-Ensemble und Lisa Milyukova am Bar-Piano.

    Die Eltern haben zwischenzeitlich die Halle verlassen, Chöre und Solisten nehmen Aufstellung für die Eröffnungsszene, die Musik startet, die Spannung bleibt, hat aber nun auch eine ganze Menge an Konzentration dazu bekommen, wenn die Kinder und Jugendlichen mit dem Singen beginnen, nicht statisch, sondern nach den vorher einstudierten Bewegungsabläufen, die Ungerer neben dem Dirigat mit großer Geste vormacht.

    Die Aufführungen des Musicals Hotel Happiness finden am Sonntag, 27. Oktober, am Dienstag, 29. Oktober, am Freitag, 1. November, und am Samstag, 2. November, jeweils ab 19.30 Uhr in der Turnhalle in Mainstockheim statt. Eintritt 14 & 13 Euro, ermäßigt 11 & 10 Euro. Karten- bzw. Platzreservierung unter Tel.: (0 93 21) 2 36 89 (Sylvia Zepter) oder per Mail: info@stimmvereinigung.de

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!