• aktualisiert:

    Kleinlangheim

    Kleinlangheimer Kirche ruft zum Briefeschreiben auf

    Was macht die Kirche, wenn keine Gottesdienste und andere kirchliche  Veranstaltungen stattfinden können? Besuche bei Gemeindemitgliedern sind im Moment leider nur telefonisch möglich. Wie erreicht man Menschen, die gerade alleine und isoliert leben? Mit einem Brief. Pfarrerin Rathje und Pfarrer Vogt aus Kleinlangheim laden deshalb in einer Pressemitteilung dazu ein, allen einsamen, kranken Menschen oder wer ihnen gerade in den Sinn kommt, einen Brief zu schreiben – als Zeichen der Nächstenliebe. Am evangelischen Schaukasten in Schwarzach und in der St. Georg und Maria Kirche in Kleinlangheim finden Schreibwillige kostenlos Karten mit Briefumschlägen. Die Kirche in Kleinlangheim ist außerdem offen für ein persönliches Gebet, heißt es in der Mitteilung. Predigten und Gebete gibt es dort zum Mitnehmen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Katrin Amling

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!