• aktualisiert:

    Kitzingen

    Kulturprogramm: Britischer Humor trifft Barbershop-Weltmeister

    Das Kitzinger Kammerorchester vor der Alten Synagoge: Am 28. September eröffnet das Orchester mit den Herbstserenaden das neue Kulturprogramm. Foto: vhs

    Die Sommerpause ist vorbei und das Kulturprogramm der Alten Synagoge startet traditionell am 28. September mit dem Kitzinger Kammerorchester und einer Herbstserenade. Luft holen für das nächste Wort: Folkpopbluegrasscountryclassicrock. Das präsentieren die Mehrfachgewinner des Deutschen Rock- und Pop-Preises, Acoustic Revolution, dann am 5. Oktober.

    Andrea Bongers kommt mit Kabarett, Musik und Puppenspiel am 12. Oktober auf die Bühne. Akustischer Swing zwischen Gypsy-Jazz und Weltmusik mit Anleihen aus Bossa Nova, Klezmer und Blues ist am 19. Oktober von InSwingtief zu hören. Ringmasters, die Barbershop-Weltmeister aus Stockholm, bieten am 26. Oktober ein A-cappella-Programm, das seinesgleichen sucht.

    Echo-Jazz-Gewinnerin

    Eine Mischung aus Swing und modernem Jazz, dazu die Stimme von Mr. Warren Hardy, serviert am 16. November die Marcus Marr Big-Band. Die Echo-Jazz-Gewinnerin Caro Josée und ihre Band verzaubern ihr Publikum am 23. November mit einem traumhaften Soundtrack. Die Songschreiberin Christina Lux stellt gemeinsam mit ihrem Weggefährten Oliver George am 30. November ihr neues Album „Leise Bilder“ vor, das mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik als eine der künstlerisch herausragenden Neuveröffentlichungen ausgezeichnet wurde.

    Der Londoner Pianist, Sänger und Songwriter Paul Millns verblüfft seit über 40 Jahren sowohl ein intimes Publikum als auch große Konzerthallen mit seiner kraftvollen, rauen und rauchigen Stimme und typisch britischem Humor. Der Altmeister und seine Band entzücken am 7. Dezember die Sinne mit einfühlsamen Liedern über die Werte des Lebens. Vollends weihnachtlich wird es am 21. Dezember mit den Soundchexx, die ein A-cappella-Programm mit einer ordentlichen Portion Spaß offerieren.

    Neujahrskonzert

    „Classic meets Movie“ lautet das Thema für das Neujahrskonzert 2020 am 11. Januar. Die Pianistin Anna Scheps führt ihre Zuhörer auf eine sehr intensive Reise durch die Welten der Fiktion. Der Schauspieler Kai Christian Moritz führt als Conférencier durch den musikalischen Abend. Dabei rezitiert er Filmfragmente genauso wie die Literatur von Shakespeare bis Paul Celan. Dieser Ritt der beiden Künstler durch die Musik-, Film- und Literaturgeschichte garantiert einen amüsanten, fantasievollen, rasanten und kurzweiligen Abend.

    In der Reihe der beliebten Reisemultivisionen auf Großbildleinwand stellt der Südostasien-Spezialist Rainer Caselmann am 20. Oktober das Land Vietnam sowie die berühmte Tempelstadt Angkor in Kambodscha vor. Der renommierte Fotograf Peter Gebhard macht sich am 24. November mit seinem T1-Bulli auf eine spektakuläre Tour 15 000 Kilometer quer durch Europa von Istanbul bis ans Nordkap. Dass man Träume leben muss und Reisen nie zu Ende sind, erzählt am 6. Januar der Globetrotter Martin Leonhardt, der in dreieinhalb Jahren und 100 000 Kilometern den südamerikanischen Kontinent im Zickzackkurs durchquert hat.

    Weitere Infos zu allen Veranstaltungen gibt es unter www.altesynagoge.kitzingen.info oder im Programm-Folder, der bis zum 20. September im Landkreis verteilt wird und in vielen öffentlichen Stellen ausliegt. Karten sind im Buchladen am Markt, in der Schöningh Buchhandlung am Marktplatz sowie online im www.ticket.shop-kitzingen.de erhältlich.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!