• aktualisiert:

    Wiesentheid

    Markt Wiesentheid bietet Ferienbetreuung an

    Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung wächst das Bedürfnis vieler Familien, Beruf und Familienleben besser vereinbaren zu können. Der Markt Wiesentheid möchte ein adäquates Angebot für die Familien anbieten, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Für berufstätige Eltern ermöglicht das Ferienbetreuungsangebot mehr gemeinsame Urlaubstage, innerhalb der Familie höhere Flexibilität in der Urlaubsplanung und Entlastung der Sorge um eine gute Kinderbetreuung in den Ferien. Die Kinder profitieren von einer qualitativ hochwertigen Betreuung, Entwicklungsförderung, sinnvollen Ferienzeitgestaltung und der Umgang mit Gleichaltrigen.

    Die Gestaltung des Tages liegen im Interesse der Kinder, dabei werden die individuellen Interessen, Fähigkeiten und Kompetenzen durch entsprechende Freizeitangebote geweckt und gefördert. Der Tagesablauf richtet sich nach Witterung und Interessen der Kinder. Er wechselt sich ab mit gemeinsamen Aktivitäten und Ausflüge und natürlich das Freispiel. Wichtig ist auch die Bewegung in der Turnhalle oder auf dem Sportplatz.

    Während der Ferienbetreuung stehen den Kindern unterschiedliche Räumlichkeiten der Mittagsbetreuung der Nikolaus-Fey-Schule zur Verfügung. Es werden Räume wie die Turnhalle, Speisesaal oder einige Klassenzimmer genutzt. Je nach Wetterlage finden aber auch viele Aktivitäten im Freien statt. Die Ferienbetreuung richtet sich an Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren.

    Die Marktgemeinde Wiesentheid bietet in den Osterferien, in der zweiten Pfingstferienwoche, an drei Wochen in den Sommerferien und auch in den Herbstferien eine Ferienbetreuung an.

    Anmeldungen sind ab sofort und bis zum 28. Februar möglich. Die Ferienbetreuung wird nur dann durchgeführt, wenn pro Ferienzeitraum mindestens zehn Anmeldungen vorliegen.

    Der Markt Wiesentheid fördert die Ferienbetreuung, sodass für die Eltern nur eine kleine Kostenbeteiligung verbleibt. Für Familien, die nicht in Wiesentheid oder Ortsteilen wohnen wird der doppelte Betrag fällig. Sollten diese Beiträge die Leistungsfähigkeit einzelner Familie übersteigen, kann ein zusätzlicher Förderantrag bei der Marktgemeinde gestellt werden. Seit 2019 unterstützen finanziell auch die Marktgemeinde Rüdenhausen, sowie die Marktgemeinde Abtswind und seit 2020 die Gemeinde Castell bei gebuchten Betreuungszeiten ihrer Familien.

    Weitere Informationen und Anmeldeformulare stehen unter www.wiesentheid.de bereit. Das Anmeldungsformular kann persönlich im Rathaus abgegeben oder unterschrieben und gescannt an folgende E-Mail geschickt werden an familienstuetzpunkt@wiesentheid.de

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Bearbeitet von Lena Berger

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!