• aktualisiert:

    Mainstockheim

    Mit der Drehleiter noch ein Stückchen näher zu Gott

    Begeistert winken Pfarrer Claus Deininger und die Regionalbischöfin Gisela Bornowski von ihrer „Himmelfahrt“ hoch über Mainstockheim den Kirchengemeindegliedern zu. Foto: Elli Stühler

    Mit einem Nachbarschaftsgottesdienst unter freiem Himmel feierten die evangelischen Christen der Region Nord – die Kirchengemeinden Albertshofen, Mainstockheim, Buchbrunn, Repperndorf, Neuses am Berg, Schernau und Dettelbach – hoch über Mainstockheim das Fest Christi Himmelfahrt.

    Pfarrer Claus Deininger begrüßte so viele Besucher, dass die Sitzplätze nicht ausreichten und einige Teilnehmer stehen mussten, wie es im Presseschreiben heißt. Das lag zum einen sicher am idealen Wetter und zum anderen daran, dass die Regionalbischöfin Gisela Bornowski extra angereist war, um die Predigt zu halten. Musikalisch begleitet wurde der Freiluft-Gottesdienst von den Posaunenchören der Region Nord.

    Geburtstagsüberraschung: 30 Meter in die Höhe

    Die Mainstockheimer Feuerwehr hatte für den Gottesdienst ihre 30 Meter hohe Drehleiter zum Aufhängen der Kirchenfahne ausgefahren. Doch sie hatten nicht mit dem spontanen Einfall von Bürgermeister Karl-Dieter Fuchs gerechnet: Er gratulierte am Ende des Gottesdienstes dem Mainstockheimer Pfarrer Claus Deininger zu seinem 60. Geburtstag Anfang der Woche und schenkte ihm eine „Auffahrt in den Himmel“ – begleitet von der Regionalbischöfin.

    Anschließend waren die Besucher  zum Verweilen bei Getränken und einem kleinen Imbiss eingeladen. Die Gottesdienste im Grünen werden abwechselnd zwischen den verschiedenen Gemeinden gefeiert. Die Idee hatten die damaligen Pfarrer Christian Schmidt aus Albertshofen und Helmut Dummert aus Mainstockheim. Beim ersten gemeinsamen Gottesdienst in Mainstockheim 2001 fuhren 134 Personen mit der Fähre über den Main, heißt es in der Mitteilung noch.

    Bearbeitet von Franziska Schmitt

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!