• aktualisiert:

    ALBERTSHOFEN

    Mittelmeergefühle am Sandstrand in Albertshofen

    Abkühlung verschaffen sich Jugendliche am Main in Albertshofen. Im Hintergrund sind die Main-Fähre und der Campingplatz ... Foto: Max Schäfer

    Zwischen Fähranlegestelle und Campingplatz befindet sich der kleine Sandstrand von Albertshofen. Der Strand verläuft flach in Richtung des Mains. Die Badestelle ist in etwa zwölf Meter breit und von Schilfrohr umgeben. Sie liegt in einer kleinen Bucht, so dass Badegäste in einem etwa zehn Meter breiten Bereich von der Strömung geschützt sind.

    Flaches Wasser

    Das Wasser in der kleinen Bucht ist flach. Platz für erste Schwimmversuche oder verschiedene Wassersportarten abseits der Fahrrinne der Schiffe ist also vorhanden. Aus diesem Grund ist die Badestelle auch für kleine Kinder geeignet. Der Sandstrand bietet sich an, um Sandburgen zu bauen oder direkt am Ufer kleine Kanäle durch den Sand zu ziehen. Einen Spielplatz gibt es im näheren Umfeld nicht.

    Im Halbkreis um den Strand herum sind Steinquader gesetzt, die als Sitzgelegenheit zur Verfügung stehen. Außerdem gibt es Sitzbänke.

    Platz für Sonnenanbeter

    Sonnenanbeter kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Sie können sich in den Sand legen oder auf den Rasen, der die Badestelle umgibt. Neben dem Campingplatz befindet sich außerdem eine große Wiese, die sich ebenfalls zum Sonnetanken anbietet. Es gibt allerdings keinen Schatten. Es ist also empfehlenswert, sich selbst einen kleinen Schirm mitzunehmen.

    Parkplätze sind direkt an der Bucht vorhanden. Wer nicht nur seine eigenen Akkus auffüllen möchte, sondern in Gefahr gerät, beim E-Bike fahren wieder stärker treten zu müssen, findet am Ufer eine Aufladestation für E-Bikes.

    Wieder auftanken

    Die Badenden können sich in nächster Nähe stärken. Auf der anderen Straßenseite befindet sich ein Gasthaus mit fränkischer Küche. Im Umkreis von ungefähr 150 Metern gibt es noch eine Metzgerei und den „Hoepper Shop“, der unter anderem Snacks und Eis verkauft. Was fehlt, sind öffentliche Toiletten in der Nähe.

    Auch die Mainstrände von Sulzfeld und Nordheim wurden schon getestet.

    Auf dieser Karte finden Sie die genauen Standpunkte der Badestellen:

    Bearbeitet von Max Schäfer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!