• aktualisiert:

    Markt Einersheim

    Neue Ladesäule für Elektroautos in Markt Einersheim

    Die Marktgemeinderäte Gerd Fuchs, Franz Vogel und Rolf Lupold (von links) nehmen zusammen mit Bürgermeister Herbert Volkamer, Jürgen Lang (N-Ergie) und Bauhofleiter Michael Reischel die erste Ladesäule in Markt Einersheim symbolisch in Betrieb. Foto: N-ERGIE

    Am Rathaus in Markt Einersheim können ab sofort zwei Elektroautos gleichzeitig mit regionalem Ökostrom geladen werden. Bürgermeister Herbert Volkamer hat zusammen mit Jürgen Lang, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-Ergie Aktiengesellschaft, eine neue Ladesäule symbolisch in Betrieb genommen.

    Die Säule verfügt über zwei Typ2-Steckdosen mit einer Leistung von je 22 Kilowatt (kW). Die beiden anliegenden Parkplätze sind ausschließlich für Elektroautos vorgesehen, die hier aufgeladen werden.„Wir freuen uns, dass wir so die E-Mobilität auch im ländlichen Raum stärken können“, so Bürgermeister Volkamer laut Presseschreiben. 

    Die Säule wird in den Ladeverbund+ integriert, eine Kooperation von derzeit 60 Stadt- und Gemeindewerken. Alle Ladesäulen im Ladeverbund+ sind mit einem einheitlichen Zugangssystem ausgestattet. Der Zugang erfolgt unter anderem über das Mobiltelefon. 

    Die N-Ergie stellt auch ihren eigenen Fuhrpark auf Elektrofahrzeuge um und setzt bereits über 100 Elektroautos für Dienstfahrten ein, heißt es am Ende der Pressemitteilung noch.

    Bearbeitet von Franziska Schmitt

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!