• aktualisiert:

    Sulzfeld

    Parteinotiz: Generationenübergreifend leben in Sulzfeld

    Die Sulzfelder Kommunale Liste hat sich in ihrer jüngsten Veranstaltung mit Herausforderungen befasst, die sich durch Demographie und gesellschaftliche Entwicklung ergeben. Das geht aus einer Pressemitteilung der Gruppierung hervor. "Wir haben kaum noch Lebensmitteleinzelhandel, Banken ziehen sich zurück, die Versorgung der älteren Menschen im Ort wird zunehmend schwieriger", so der Bürgermeisterkandidat Matthias Dusel. Anhand verschiedener Modelle und Schaubilder verdeutlichte Dusel, dass es Handlungsoptionen gibt.

    "Wir können altersgerechtes Wohnen ermöglichen. Wir haben erste Konzeptideen und bauliche Möglichkeiten. Daher müssen wir es jetzt anpacken. Heute können viele noch auf ihre Familie bauen. Aber fast die Hälfte der Sulzfelderinnen und Sulzfelder sind über 50 und viele von ihnen haben am Ort keine Familie", so sein Resümee laut Mitteilung. Der Gastredner aus Buchbrunn, Bürgermeister Queck, machte den Zuhörern Mut. In Buchbrunn habe man die ersten Schritte zur Tagespflege getan und komme gut voran. Auch zur generationenübergreifenden und ehrenamtlichen Unterstützung im Ort wurden Ideen vorgestellt. "Nach unseren Veranstaltungen zur Schule und zum Tourismus in Sulzfeld war das wieder eine sehr interessante und gelungene Runde", freute sich Matthias Dusel laut Pressemitteilung.

    Bearbeitet von Katrin Amling

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!