• aktualisiert:

    Mainbernheim

    Parteinotiz: Mainbernheimer CSU nominierte

    CSU Ortsvorsitzender Karl-Heinz Feltes konnte sich bei der Aufstellungsversammlung des CSU Ortsverbandes Mainbernheim im Kontoratsgebäude  über einen guten Besuch freuen. Laut Pressemitteilung berichtete er über die intensive Arbeit der parteiinternen Arbeitsgruppe Kommunalwahlen, die schon im September ihre Arbeit aufnahm. Ferner berichtete er, dass es gelungen sei, eine verjüngte Kandidatenliste präsentieren zu können. So läge das Durchschnittsalter bei den Bewerbern bei unter 40 Jahren.

    Aber auch bewährte Stadträte wollen im Mainbernheimer Ratsgremium ihre Arbeit fortsetzen. Erfreulich sei auch, dass der Frauenanteil in der CSU Liste gehalten werden konnte.  Die  bisherige Arbeit im Stadtrat und über die Stadtratsarbeit  der CSU-Fraktion kam nicht zur Sprache. Dies soll erst bei der öffentlichen Vorstellung der Stadtratsbewerber geschehen. Einen Bürgermeister-Kandidaten stellt die CSU Mainbernheim nicht.

    Fraktionssprecher und 3. Bürgermeister Herbert Friederich ging auf die Bewerberliste der Kandidaten ein und Marc Poser auf das Werbeprospekt.

    Die Bewerber stellten sich in der Versammlung vor und erklärten, was sie für die Mitarbeit im Stadtrat  motiviert und ihnen wichtig ist. Die Wahlleitung  lag in den Händen von Bezirks- und Kreisrätin Gerlinde Martin.

    Die nachstehende Kandidatenliste und die Reihenfolge der Kandidaten fanden einstimmige Zustimmung. Es bewerben sich für den neuen Stadtrat:  Herbert Friederich, Thomas Kramer, Michael Gebert, Tamara Riegel, Marc Poser, Christian Zimmermann, Romana Moschopoulos, Sascha Bergmann, Klaus Ebner, Karl-Heinz Feltes, Manfred Ziegler, Manfred Höhn, Nico Gaubitz und Alexander Roder, Ersatzleute sind Thorsten Pohl und Rebecca Feltes.

    Bearbeitet von Michaela Stumpf

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!