• aktualisiert:

    WILLANZHEIM

    „Rausschmiss“ der Vorschuljungs aus dem Kindergarten

    Ein aufregendes Wochenende erlebten die vier Vorschuljungs der katholischen Kindertagesstätte St. Martin, heißt es in ei... Foto: Harald Heinritz

    Ein aufregendes Wochenende erlebten die vier Vorschuljungs der katholischen Kindertagesstätte St. Martin Willanzheim, heißt es in einer Pressemitteilung. Sie durften sich für ihre Abschlussfeier etwas Besonderes aussuchen. Auf der Wunschliste stand eine Schatzsuche mit Übernachtungsparty im Kindergarten. Bevor der Schatz jedoch gefunden werden konnte, wurden die Kinder bei einer Abschlussfeier von Elisabeth Fuchs, Leitung der Kita und Melissa Wagner, Kinderpflegerin in der Bärengruppe, verabschiedet. Bei der Feier sowie beim gemeinsamen Grillen waren auch die Eltern und Geschwister dabei. Als Erinnerung an diesen Abend bekamen die Jungs eine Halskette mit einem Taubenanhänger, der sie während ihrer Schulzeit beschützen soll. Ebenso erhielten sie das Buch „Ich bin jetzt ein Schulkind“ dazu. Mit einem selbst gebastelten Vogelhäuschen und einem Gruppenbild verabschiedeten sich die vier Jungs von ihren Erzieherinnen. Dann ging's los: die erste Station der Schatzsuche war das „Flatterhaus“ – das historische Bürgerhaus - in Hellmitzheim. Dort bekam die Truppe von Christian Söder, Projektleiter, eine Führung rund um das Thema „Fledermäuse“. Weiter ging es dann in den Kirchturm – zum ersten Mal einen Glockenschlag live erleben und Fledermäuse sehen. Nach gut eineinhalb Stunden gab es nach ein paar richtig beantworteten Fragen die nächste Schatzkarte. Es folgten weitere vier Stationen. Am Ende wurde der Schatz im Turnraum der Kita – das Schlafquartier der Jungs für eine Nacht – gefunden. Am nächsten Morgen gab es noch ein gemeinsames Frühstück gefolgt vom symbolischen „Rausschmiss“ der Vorschuljungs. Foto: Harald Heinritz

    Bearbeitet von Klaus Richter

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!