• aktualisiert:

    ABTSWIND

    Sängerkranz freut sich auf seinen Liederabend

    Chorleiterin Ursula Zehnder gibt beim Sängerkranz den Takt an, um die Belange des Vereins kümmert sich aber der Vorstand mit Harald Zehnder, Konrad Hanselmann, Friedrich Herrmann, Holger Lenz und Helmut Wägelein (von links). Foto: Gerhard Krämer

    Gerne erinnert man sich beim Sängerkranz Abtswind an das Dreifrankensingen, das der Männergesangverein im vergangenen Jahr ausrichten durfte. In diesem Jahr soll nun ein Liederabend mit Ehrungen stattfinden, wurde in der Jahresversammlung deutlich.

    Chorleiterin Ursula Zehnder freute sich, dass der Abtswinder Männerchor mit 20 Aktiven singfähig ist. Mit Blick auf das Chorwesen bedauerte sie, dass es leider nachlasse und es zu wenige sangesfreudige Männer gebe. „Die Bereitschaft, Zeit dafür aufzubringen, ist nicht mehr da.“ Dabei sei Singen gesund und bereite Freude, ist sie überzeugt. Doch auf Grund vieler Freizeitmöglichkeiten fehle der Nachwuchs.

    Mit „ihren“ Männern sei sie sehr zufrieden, lobte sie bei der Jahresversammlung. Und sie hofft, dass diese ihr auch treu blieben, um weitere Veranstaltungen wie das Dreifrankensingen oder den Liederabend in Kleinlangheim erleben zu dürfen. Auch freute sie sich, dass nicht nur Abtswinder im Chor mitsängen. Der Chor wagt sich natürlich auch an neue Lieder. So sangen die Männer bei der Jahresversammlung auch „Marina“.

    Vorsitzender Friedrich Herrmann wies bei der Jahresversammlung auf den Liederabend mit Ehrungen am Sonntag, 15. April, um 19 Uhr im Haus des Gastes hin. Des Weiteren werde heuer bei vielen runden Geburtstagen oder Ehejubiläen gesungen. Danke sagte er an die Gemeinde in Person von Bürgermeister Jürgen Schulz, dass der Chor im Lesezimmer des Hauses des Gastes proben dürfe. In diesem Raum sollte etwas für die Akustik getan werden, wünschte Helmut Wägelein. Bürgermeister Schulz steht dem aufgeschlossen gegenüber und bat, dem Gemeinderat Ideen dazu vorzustellen.

    Die anstehenden Neuwahlen gingen zügig über die Bühne: Für fünf Jahre wählten die Mitglieder Friedrich Herrmann (Vorsitzender), Helmut Wägelein (Stellvertreter), Holger Lenz (Kassier), Harald Zehnder (Schriftführer), Konrad Hanselmann (Beisitzer) und Winfried Weidt (Beisitzer). Peter Baumann (25 Jahre Beisitzer) und Paul Krauß (zwölf Jahre Beisitzer) hatten nicht mehr kandidiert.

    Ihrem im Dezember vergangenen Jahres verstorbenen Ehrenmitglied Georg Eckoff gedachten die Sänger in besonderer Weise: Sie sangen sein Lieblingslied „Im schönsten Wiesengrunde“ und das dem von Georg Eckoff dem Chor gestiftete Lied „Im Weinparadies“.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!