• aktualisiert:

    ALBERTSHOFEN

    Sängerverein hat ein arbeitsreiches Jahr hinter sich

    Sie haben gut lachen! Eine bewährte Mannschaft steuert weiterhin das Schiff des Sängervereins Albertshofen (von links): Hermann Müller, Tilo Gernert, Richard Stühler, Klaus Richter und Andreas Mitterer. Foto: Elli Stühler

    Chorleiter in Ruhestand Hermann Müller ließ ein sehr arbeitsreiches Jahresprogramm der 27 Sänger des Sängervereins Albertshofen Revue passieren: 42 Chorproben und 24 Auftritte standen auf dem Programm.

    Die Ausrichtung des Kreissängerfestes mit Umzug und einem Sommerkonzert des Sängervereins mit der Kreissängergruppe Kitzingen im Rathaushof, die Beteiligung am 700-jährigen Jubiläum von Albertshofen, beim Tag der offenen Tür der Gärtnereien sowie am Gruppenkonzert in Mainbernheim, beim Tag der Heimat im Landratsamt und beim Bund der Vertriebenen in der Rathaushalle Kitzingen waren dabei die herausragenden und zusätzlichen Termine des Chores.

    Bei vielen Jubiläen und kirchlichen Veranstaltungen ist der Männerchor präsent: zum Weihnachtskonzert in der Dettelbacher Wallfahrtskirche, beim Patronatsfestes in der Pfarrkirche Mainsondheim und er gestaltete eine ökumenische Maiandacht. Beim Weinfestempfang, der Feier am Ehrenmal der Gefallenen am Volkstrauertag, mit weihnachtlichen Weisen in der Christvesper und bei der Ansprache des Bürgermeisters am Christbaum wirkte er mit. Chorleiter Hubert Remlein hatte im Herbst vergangenen Jahres sein Amt aus gesundheitlichen Gründen abgegeben. Im Moment laufen Gespräche über eine/n neuen Chorleiter/in. Da dies in Zukunft eine größere Investition für den Sängerverein sein wird, stellte Vorsitzender Klaus Richter die anwesenden Mitglieder vor die Frage - entweder weitermachen, bis unser Geld zu Ende ist oder eine Beitragserhöhung? Nach einer intensiven Diskussion wurde einstimmig der Jahresbeitrag zum 1. Januar 2020 von 13 Euro auf 25 Euro erhöht.

    Bürgermeister Horst Reuther lobte den 88 Mitglieder zählenden Männerchor, der sowohl musikalisch als auch optisch die Veranstaltungen der Gemeinde bereichere und Albertshofen über seine Grenzen hinaus bekannt mache.

    Bei den Neuwahlen des Vorstandes wurde ein bewährtes Team in seinen Ämtern bestätigt: Vorsitzender bleibt Klaus Richter, sein Stellvertreter ist Andreas Mitterer, Schriftführer Tilo Gernert und Kassier Richard Stühler. Notenwart ist Richard Heckelmann, Vergnügungswart Walter Hofmann, Jugendwart Gottfried Uhl und als Beisitzer fungieren Reinhold Sattes, Hermann Müller, Richard Burkard und Peter Reidelbach.

    Ehrungen: 65 Jahre hält Fritz Hopfengart dem Sängerverein die Treue, für 40 Jahre wurden Georg Reuther, Hans Hofmann und Lothar Töpfer geehrt und für 25 Jahre Hermann Höhn, Rudolf Uhl und Achim Hartmann.

    Die Geehrten des Sängervereins Albertshofen (von links): Rudolf Uhl, Georg Reuther, Hans Hofmann, Lothar Töpfer und Hermann Uhl; hinten Vorsitzender Klaus Richter. Foto: Elli Stühler

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!