• aktualisiert:

    Kitzingen

    Saxophone-Battles mit The Toughest Tenors

    Die Tenorsaxofonisten Bernd Suchland und Patrick Braun, Pianist Dan-Robin Matthies, Lars Gühlcke am Kontrabass und Ralf Ruh am Schlagzeug. Foto: Kay Roehlen

    Blues- und Swing-betonte Kompositionen, die Spaß machen und doch Tiefgang haben, gibt es am Samstag, 18. Januar, um 20 Uhr in der Alten Synagoge Kitzingen. Das Berliner Jazzquintett, angeführt von den beiden Tenorsaxofonisten Bernd Suchland und Patrick Braun, kommt laut einer Pressemitteilung gleich zur Sache: Frisch und virtuos, rau und direkt beweist die Band die nachhaltige Energie von authentischem Jazz. Sie nehmen sie ernst, die Musik, die seit den 50er und 60er Jahren ihre zeitlose Legitimation bewiesen hat. Und das mit einem Repertoire, das aus echten Entdeckungen besteht: längst vergessene Stücke in der Tradition der legendären Two-Tenor-Formationen werden aus den unerschöpflichen Archiven des Jazz hervorgeholt und wieder auf die Bühne gebracht. Das Publikum schätzt die unkomplizierte Herangehensweise der Musiker und spürt den relaxten Groove dieser beseelten Musik. The Toughest Tenors erhalten stilsicher den Bereich des Jazz am Leben, der früher zur Alltagskultur gehörte und der es verdient, ihn weniger mit dem Kopf zu analysieren, als ihn vielmehr mit dem Herzen zu hören. Die Tenorsaxofonisten Bernd Suchland und Patrick Braun, Pianist Dan-Robin Matthies, Lars Gühlcke am Kontrabass und Ralf Ruh am Schlagzeug machen dabei unmissverständlich klar, warum einst der Begriff Bop um das Adjektiv Hard erweitert wurde. Karten gibt es im Buchladen am Markt, in der Schöningh Buchhandlung am Marktplatz sowie an der Abendkasse ab 19 Uhr.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!