• aktualisiert:

    KITZINGEN

    Sieben musikalische Streiche

    Sieben musikalische Streiche       -  (hela)   Untermalt von ungewöhnlichen Instrumenten wie Viola da Gamba, Waldteufel, Nasenflöte und Ocean-Drum erlebten 50 Dritt- und Viertklässler der Grundschule Kitzingen-Siedlung den Kinderbuchklassiker „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch neu. Mit den Lehrerinnen Anja Bank und Sabine Riethdorf waren die Kinder zu der musiklaischen Lesung der Stadtbücherei Kitzingen in  den großen Saal des Luitpoldbaus gekommen. Eva Weiss, Musikpädagogin aus Hannover, trug den Originaltext der 150 Jahre alten Bildergeschichte vor. Sie untermalte ihn mit leisen, lauten, spannenden, traurigen oder wütenden Tönen, so eine Mitteilung. Ein großer Knall von Pauke und Becken ließ die Kinder zusammenzucken, als Lehrer Lempel mitsamt seiner Pfeife in die Luft flog, heißt es im Pressetext noch.
    (hela) Untermalt von ungewöhnlichen Instrumenten wie Viola da Gamba, Waldteufel, Nasenflöte und Ocean-Drum erlebten 50 Dritt- und Viertklässler der Grundschule Kitzingen-Siedlung den Kinderbuchklassiker „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch neu. Mit den Lehrerinnen Anja Bank und Sabine Riethdorf waren die Kinder zu der musiklaischen Lesung der Stadtbücherei Kitzingen in den großen Saal des Luitpoldbaus gekommen. Eva Weiss, Musikpädagogin aus Hannover, trug den Originaltext der 150 Jahre alten Bildergeschichte vor. Sie untermalte ihn mit leisen, lauten, spannenden, traurigen oder wütenden Tönen, so eine Mitteilung. Ein großer Knall von Pauke und Becken ließ die Kinder zusammenzucken, als Lehrer Lempel mitsamt seiner Pfeife in die Luft flog, heißt es im Pressetext noch. Foto: Ellen Rässler
    Untermalt von ungewöhnlichen Instrumenten wie Viola da Gamba, Waldteufel, Nasenflöte und Ocean-Drum erlebten 50 Dritt- und Viertklässler der Grundschule Kitzingen-Siedlung den Kinderbuchklassiker „Max und Moritz“ von Wilhelm Busch neu. Mit den Lehrerinnen Anja Bank und Sabine Riethdorf waren die Kinder zu der musiklaischen Lesung der Stadtbücherei Kitzingen in den großen Saal des Luitpoldbaus gekommen. Eva Weiss, Musikpädagogin aus Hannover, trug den Originaltext der 150 Jahre alten Bildergeschichte vor. Sie untermalte ihn mit leisen, lauten, spannenden, traurigen oder wütenden Tönen, so eine Mitteilung. Ein großer Knall von Pauke und Becken ließ die Kinder zusammenzucken, als Lehrer Lempel mitsamt seiner Pfeife in die Luft flog, heißt es im Pressetext noch.
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Kitzingen-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!