• aktualisiert:

    Kitzingen

    Stadtrat: Mehr Geld für Demenz-Beratung – Aus fürs Bahngleis

    Die ökumenische Demenz-Service-Stelle von Caritas und Diakonie in Kitzingen leistet aus Sicht des Stadtrats wertvolle Arbeit, weil sie pflegende Angehörige unterstützt. Dafür erhöhte die Stadt ihren Zuschuss. Foto: dpa/Alexander Heinl

    Der Kitzinger Stadtrat befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit folgenden Themen:

    • Die Demenz-Service-Stelle Kitzingen, eine Fachstelle von Diakonie und Caritas für pflegende Angehörige, erhält von der Stadt für die Jahre 2020 bis 2022 eine Förderung von 18 000 Euro pro Jahr. Bisher zahlte die Stadt 15 000 Euro als jährlichen Zuschuss. Sie hält das Angebot für uneingeschränkt wichtig.
    • Die Freistellung von Bahngleisen im Gewerbegebiet ConneKT ist von der Firma Blumquadrat bei der zuständigen Regierung von Mittelfranken beantragt worden. Die Stadt Kitzingen musste dazu Stellung nehmen. Der Rat stimmte dem Ansinnen von Blumquadrat zu. Lediglich ÖDP und Grüne waren dagegen, weil sie die Aufgabe von Bahngleisen für eine verkehrspolitisch falsche Entscheidung halten.
    • Eine Infoveranstaltung zur Energiewende wird auf Antrag der KIK-Fraktion noch vor der Sommerpause 2020 stattfinden. Die Licht-, Kraft- und Wasserwerke der Stadt hätten sich bereit erklärt, sie durchzuführen, wie Fraktionssprecher Klaus-Dieter Christof vortrug. Der Rat stimmte zu.
    • Vorbildlich gelaufen sei die private Sanierung des Anwesens Friedenstraße 3 in Kitzingen, befand Oberbürgermeister Siegfried Müller in der Sitzung. Der Rat gewährte dem Eigentümer im Rahmen eines Förderprogramms einen Zuschuss über 15 000 Euro.
    • Ein Lob für die Stadtgärtnerei sprach Uwe Hartmann (Bayernpartei) aus, weil sie infolge der trockenen Jahre 2018/19 abgestorbene Bäume gefällt und durch neue Arten, die resistent gegen die Trockenheit sein sollen, ersetzt hat.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!