• aktualisiert:

    SULZFELD

    Sulzfeld häkelt Bienen

    Der Heimat- und Ortsverschönerungsverein Sulzfeld hat seine eigene Masche, die Insektenvielfalt zu fördern. 128 Häkelbie... Foto: Bärbel Faschingbauer

    Am Sonntag flogen sie ein, die Häkelbienen, die zeigen, dass Sulzfeld aktiv an der Förderung der Insektenvielfalt arbeitet. Der Heimat- und Ortsverschönerungsverein war begeistert von der großen Kreativität, die der Aufruf „Summsumm Sulzfeld“ ausgelöst hatte. 128 Bienen wurden laut Pressemitteilung im ganzen Ort gehäkelt und jede einzelne wandelt der Verein nun in fünf Euro Förderung für den Kindergarten um. Dort sollen die Außenanlagen insektenfreundlich gestaltet werden.

    Die Bienen werden nun im Rathaus, im Kindergarten, im Lehrerhaus und vielen anderen Orten aufgehängt. Damit will der Verein sichtbar machen, dass die Förderung der Insektenvielfalt ein Thema ist, bei dem sich ganz Sulzfeld beteiligt.

    Beim Einfliegen der Häkelbienen konnten Kinder und Familien am Sonntag auch gleich weiter aktiv werden. Passend zu Tag des offenen Denkmals hatte der Heimat- und Ortverschönerungsverein mehrere Mitmach-Stationen vorbereitet. Dort konnten Kinder Nisthilfen bauen, sich als Insekt schminken lassen und knifflige Insektenrätsel lösen.

    Der Heimat- und Ortsverschönerungsverein hat in diesem Jahr schon mehrere Aktionen zu diesem Thema gestartet. Zusammen mit der Gemeinde wurden an alle Kinder im Ort Blumensamen verteilt, die Flächen vor der Dorfmauer in insektenfreundliche Blumenwiesen umgewandelt und mit Kindergarten und Grundschule Beete angelegt.

    Für das jüngste Projekt hatte der Verein im Sommer eine Häkelanleitung für kleine Bienen verteilt. Dass daraus so viele kreative Werke wurden, begeistert den Verein und ist ein Ansporn für weitere Projekte. So wird es in Sulzfeld kräftig weitersummen und brummen.

    Bearbeitet von Klaus Richter

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!