• aktualisiert:

    KITZINGEN

    Urlaub im Großviehstall: Wer darf einziehen?

    Der Besitzer einer Hoheimer Aussiedlerhofs will einen ehemaligen Großviehstall in drei Ferienwohnungen umwandeln. Der landwirtschaftliche Betrieb mit Wohnhaus, Lager- und Gerätehallen, Ackerflächen und Weinbergen liegt im Außenbereich. Der Besitzer sieht in dem neuen Angebot ein zweites wirtschaftliches Standbein zum Erhalt seines Hofes.

    Rechtlich schwierige Fragen

    Rechtlich sind solche Veränderungen schwierig zu bewerten und von einer Reihe von Bedingungen abhängig, erklärte Stadtplaner Torsten Fischer dem Bauausschuss. Die Prüfung der Stadt habe aber ergeben, dass der Betrieb dafür in Frage komme. Nun werden noch weitere Fachbehörden um ihre Stellungnahmen gebeten. Der Ausschuss stimmte dem Vorhaben ohne Gegenstimme mit dem Vorbehalt zu, dass die notwendigen Voraussetzungen für die Ferienwohnungen eingehalten werden.

    Keine regulären Wohnungen erlaubt

    Thomas Rank (CSU) interessierte noch eine Grundsatzfrage: Könnten aus den Ferienwohnungen eines Tages auch reguläre Wohnungen werden? Das verneinte der Stadtplaner ausdrücklich. Keine echte Handhabe hat die Stadt dagegen bei der Zufahrt. Der Ausschuss fände eine Anbindung über die Straße in Richtung Friedhof wünschenswert, da aber auch eine Zufahrt in Richtung Rödelsee existiert, lasse sich das letztlich kaum kontrollieren.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!