• aktualisiert:

    Volkach

    Volkacher Ruheständler genossen Dorfspaziergang durch Castell

    Ziel der Ruheständler aus Volkach war das Weindorf Castell, wo die Teilnehmer von Gästeführerin Brigitte Horak auf einem mehrstündigen Spaziergang durch das Silvanerdorf am Steigerwald Interessantes über die Geschichte des Ortes und seine Bauwerke erfuhren. 

    Die Zeiten als Residenz der Grafschaft und Sitz der Grafen und Fürsten prägten, laut Horak, Aussehen und Leben des Dorfes. Berichtet wurde einen Nachmittag lang über das Schloss mit seinem Schlossgarten nach englischem Vorbild, das Wildbad aus den Zeiten als Kurbad, die Castell-Bank, einst zur Wohlfahrt des Landes gegründet, aber auch über das Rathaus, in dem früher die Kinder unterrichtet wurden.

    Auch interessante Details zur Geschichte der Bürgerwehr, zur Museumsscheune als kleines fränkisches Weinmuseum und schließlich zur evangelischen Pfarrkirche mit dem Kanzelaltar aus Casteller Alabaster konnten die Ruheständler im Rahmen des umfangreichen Nachmittagsprogramms erfahren.

    Bearbeitet von Karin Angerer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!