• aktualisiert:

    Seinsheim

    Weinparadies-Triathlon: Viktoria Kolb stiehlt Männern die Show

    Während manche Herren sich noch in der Wechselphase befinden, radelt diese junge Dame schon davon. Foto: Hartmut Hess

    Der Weinparadies-Triathlon, den der FC Seinsheim seit dem Jahr 2012 veranstaltet, ist ein Volkssportwettbewerb, bei dem Überraschungen auf der Tagesordnung stehen. So geschehen auch am Sonntag, als nicht der Triathlon-Distanzen gewohnte Tobias Scheller am Ende im Einzelrennen ganz vorne lag, sondern Viktoria Kolb von der Turngemeinde Kitzingen.

    Die 17-Jährige stahl allen Herren der Schöpfung die Show, die Fröhstockheimerin stieg als erste aus dem Landschaftssee und verteidigte ihre Führung auf dem Rad und beim abschließenden Lauf bis ins Ziel. In 25,38 Minuten triumphierte die junge Dame vor Tobias Scheller (26,14 Minuten) und  dem Drittplazierten Stefan Preller (26,28 Minuten).

    Manuel Denninger (links) und Siegfried Bauer (rechts) geleiten ihren Mannschaftskollegen Alfons Brückner ins Ziel des Mannschaftswettbewerbs.
    Foto: Hartmut Hess

    Insgesamt 13 Mannschaften und 17 Einzelstartern bei den Erwachsenen hatten die verschiedenen Disziplinen und Distanzen in Angriff genommen. Die Erwachsenen starteten mit 200 Meter Schwimmen im Landschaftssee, danach acht Kilometer auf dem Rad und zuletzt eineinhalb Kilometer in Laufschuhen zu absolvieren.

    Nach dem Startschuss von Weinprinzessin Lena Kobold-Bareiß kraulten die Teilnehmer durch denn See, aus dem Tobias Scheller als Führender ausstieg. Den größten Respekt nötigte Lokalmatador Alfons Brückner den vielen Zuschauen ab. Nicht nur, dass der Sportsfreund Brückner schon 78 Jahre alt ist, er bewältigte erst den Mannschaftswettbewerbs und später auch noch den Einzelwettbewerb und verdiente sich damit einen Sonderapplaus bei seiner Zielankunft und bei der Siegerehrung.

    Im Teilnehmerfeld der Mannschaft fiel der Possenheimer Peter Hartmann aus dem Rahmen, war er doch mit der Schärpe als Possenheimer Weinprinz unterwegs. Bürgermeister Heinz Dorsch kommentierte die Konkurrenzen am Mikrofon und zählte zu den ersten Gratulanten.

    Der Weinparadies-Triathlon verzeichnete eine Resonanz von rund 50 Startern und im Start- und Ziel-Bereich begleiteten viele Zuschauer den sportlichen Wettstreit. Da sich die Temperaturen sehr sportlerfreundlich gestalteten, mussten die Rettungskräfte der Sanitäter und Feuerwehrler nicht eingreifen.

    Weinprinzessin Lena Kobold-Bareiß (hinten von rechts) und Bürgermeister Heinz Dorsch gratulierten den Preisträgern des Weinparadies-Triathlon. Foto: Hartmut Hess

    Ergebnis-Auszug

    Einzelwertung Frauen: 1. Viktoria Kolb, 2. Johanna Schmidt, 3. Martina Mößner; Einzelwertung Männer: 1. Tobias Scheller, 2. Stefan Preller, 3. Christof Mößner; Kinder-Mannschaften: 1. Die drei Geparden (Franziska Sterk, Paula Gold, Emmi Hemmerlein), 2. Sasi Soccer (Anika Schwarz, Lena Köhler, Sandra Hönnl); Kinder-Staffeln: 1. Fatnite: (Ivo Braun, Leon Dressel, Ben Schiffmeyer), 2. Jonathan Kitzingen (Jonathan Hölzheid), 3. Frederik (Frederik Haupt); Erwachsene-Mannschaften: 1. Dynamisches Trio (Michael Bohn, Mario Rakus, Simon Klauß, 2. Hüttemer (Alfons Brückner, Siegfried Bauer, Manuel Denninger), 3. Weinprinz (Peter Hartmann, Richard Adler, Johannes Hartmann);

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!