• aktualisiert:

    Kitzingen

    "Worauf warten wir noch?"

    Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Energiewende und Klimaschutz im Kitzinger Land“ zeigen Volkshochschule und Landratsamt Kitzingen am Dienstag, 12. November, um 19 Uhr in der Alten Synagoge einen Film von Marie-Monique Robin.

    Der Dokumentarfilm handelt davon, wie eine kleine elsässische Stadt ihren eigenen Transformationsprozess in die Post-Öl-Ära in Gang setzt, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Auf Initiative der Stadt Ungersheim startete 2009 ein partizipatives Demokratieprogramm mit dem Titel "21 Aktionen für das 21. Jahrhundert", das alle Aspekte des täglichen Lebens umfasst: Ernährung, Energie, Verkehr, Wohnen, Geld, Arbeit und Schule.

    "Autonomie" ist das Schlüsselwort des Pro-gramms, das darauf abzielt, die Nahrungsmittelproduktion zu verlagern, um die Abhängigkeit vom Öl zu verringern, die Energie-Bilanz und die Entwicklung erneuerbarer Energien zu fördern und die lokale Wirtschaft durch eine ergänzende Währung, den "Radis" zu unterstützen. Der Eintritt ist frei.

    Bearbeitet von Michaela Stumpf

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!